Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mit neuer Ausrüstung für Wettkampf üben

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 10. Februar 2016

Jugendfeuerwehr Ipwege-Wahnbek trainiert für Kreisentscheid


Gut ausgerüstet: Die neue Jugendfeuerwehr Ipwege-Wahnbek will im Mai am Kreisentscheid teilnehmen. Dafür wird derzeit fleißig trainiert. Bild: privat
 

Wahnbek Die Jugendfeuerwehr Ipwege-Wahnbek startet mit neuer Ausrüstung in die Wettkampfvorbereitung: Nachdem die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung Mitte Januar beschlossen hatten, am Kreisentscheid im Mai teilzunehmen (NWZ  berichtete), gab es für Jugendwartin Anke Linck und ihre Stellvertreter Harald Pfeifer und Kuno Klusmann viel zu tun. Eine Wettkampfausstattung musste her.

Über die Gemeinde wurde Holz für Leiterwand, Hürde und Laufbrett eingekauft. In der Werkstatt von Dieter Kieler bauten die Betreuer Wettkampfgeräte. Ein Kriechtunnel wurde über den Feuerwehrförderverein Ipwege-Wahnbek beschafft, der dafür eine Spende verwenden konnte. Für den passenden Auftritt der Jugendfeuerwehrmitglieder und ihrer Betreuer sorgen einheitliche T-Shirts, die ebenfalls gesponsert wurden.

In den kommenden Monaten heißt es nun: üben, üben, üben. Denn zum Wettkampf soll jeder Handgriff sitzen. „Wir danken allen Sponsoren und Helfern, die uns unterstützen, damit wir mit der Jugendfeuerwehr ein gutes Training absolvieren können“, sagt Anke Linck. Jeden Freitag von 17.30 bis 19.30 wird beim Feuerwehrgerätehaus in Wahnbek trainiert. Interessierte sind willkommen.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok