Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Geparktes Auto landet im Augustfehn-Kanal

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 9. Mai 2016

Feuerwehren im Einsatz – Aufwendige Bergungsarbeiten aus dem Kanal

Von Kerstin Schumann


Vom Boot aus konnten die Feuerwehrleute den Wagen mit Seilen sichern. Bild: Kerstin Schumann

Das wird ihr bestimmt nicht noch einmal passieren: Die 21 Jahre alte Fahrerin hatte vergessen, die Handbremse anzuziehen. Zwei Feuerwehreinheiten waren im Einsatz, um das Fahrzeug zu bergen.

Augustfehn Aufregung für eine Autofahrerin aus Ramsloh: Ihr Pkw musste am Sonnabendabend aus dem Augustfehn-Kanal geborgen werden. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 21-Jährige ihren Wagen vor einem Wohnhaus an der Straße Am Kanal in Augustfehn abgestellt und vergessen, die Handbremse anzuziehen oder den Gang einzulegen.

Einige Zeit später hatte ein aufmerksamer Passant bemerkt, dass ein Wagen im Wasser lag und laut gerufen. Auch die junge Frau war daraufhin aufmerksam geworden und hatte mit Schrecken erkannt, dass es sich um ihr eigenes Auto handelte, das die Böschung hinunter gerollt und im Wasser gelandet war, wo es schräg geneigt auf einer Seite liegen blieb.

 
Das wird ihr bestimmt nicht noch einmal passieren: Die 21 Jahre alte Fahrerin hatte vergessen, die Handbremse anzuziehen. Zwei Feuerwehreinheiten waren im Einsatz, um das Fahrzeug zu bergen.

Augustfehn Aufregung für eine Autofahrerin aus Ramsloh: Ihr Pkw musste am Sonnabendabend aus dem Augustfehn-Kanal geborgen werden. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 21-Jährige ihren Wagen vor einem Wohnhaus an der Straße Am Kanal in Augustfehn abgestellt und vergessen, die Handbremse anzuziehen oder den Gang einzulegen.

Einige Zeit später hatte ein aufmerksamer Passant bemerkt, dass ein Wagen im Wasser lag und laut gerufen. Auch die junge Frau war daraufhin aufmerksam geworden und hatte mit Schrecken erkannt, dass es sich um ihr eigenes Auto handelte, das die Böschung hinunter gerollt und im Wasser gelandet war, wo es schräg geneigt auf einer Seite liegen blieb.

Schon kurz nach der Alarmierung gegen 19.15 Uhr waren die Feuerwehreinheiten Bokel-Augustfehn und Nordloh-Tange vor Ort. Mit einem Boot gelangten zwei Feuerwehrleute direkt zum halb versunkenen Wagen. Mit wenigen Handgriffen gelang es ihnen, das Auto mit Seilen zu sichern, so dass es vom Abschleppdienst problemlos mit einem Kran aus dem Wasser gezogen werden konnte.

Welchen Schaden der Pkw genommen hat, konnte die Polizei noch nicht mitteilen. Glücklicherweise waren durch den Vorfall keine größere Mengen Betriebsstoffe ins Wasser gelangt, wovon sich auch ein Mitarbeiter des Landkreises am Abend noch überzeugt hatte. So war es nicht nötig, eine Ölsperre einzurichten. Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Bergung des Wagens aus dem Augustfehn-Kanal.


Aus dem Wasser des Augustfehn-Kanals gezogen wurde am Sonnabend dieser Pkw. Bild: Kerstin Schumann

 

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok