Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Jahrzehntelangen Einsatz für Allgemeinheit gewürdigt

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 24. Mai 2016

Hans-Hermann Kaiser und Ewald Wilken für Mitgliedschaft in Feuerwehr Petersfehn geehrt


Gratulanten und Geehrte: Hartmut Schaffer (von links), Andree Hoffbuhr, Gerda Kaiser, Heino Brüntjen, Hans-Hermann Kaiser, Dr. Arno Schilling, Ewald und Edda Wilken, Bodo Klostermann und Heiko Rippen Bild: Monika Stamer

 

Petersfehn In einer Feierstunde mit Kameraden aus den Altersabteilungen der Einheiten Petersfehn, Kayhauserfeld und Ofen würdigten jetzt Feuerwehr und Gemeinde das 40-jährige Engagement von Hans-Hermann Kaiser und den 50-jährigen Einsatz von Ewald Wilken.

Kaiser ist einer der Kameraden, die der Werbung 1975 um Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Petersfehn gefolgt waren. Am 4. Februar 1976 meldete er sich, zusammen mit sechs anderen, an. Als Gruppe begannen die Kameraden mit der Ausbildung in der Einheit, nahmen an Übungen und Wettkämpfen teil und besuchten Lehrgänge. „Sie waren immer sehr engagiert und eifrig bei der Sache“, blickte Ortsbrandmeister Heiko Rippen zurück. „Jeder hat sich auf seine Art eingebracht und damit zur Geschichte der Petersfehner Wehr beigetragen.“ Aus gesundheitlichen Gründen wechselte Kaiser 1992 in die Altersabteilung.

Der zweite Jubilar kann sogar auf 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr zurückblicken. Im Alter von 28 Jahren trat Wilken am 1. Mai 1966 der Feuerwehr bei. Ein knappes Jahr später folgte der Besuch des Grundlehrgangs. Am 4. März 1970 wurde er zum ersten Sicherheitsbeauftragten in der Petersfehner Feuerwehr gewählt. Weitere Lehrgänge folgten: 1976 Atemschutz-, 1982 Truppführer- und 1983 Sprechfunkerlehrgang. Von 1982 bis 1987 bekleidete er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters. Mit dem Erreichen des 62. Lebensjahr stand 1999 Wilkens Wechsel in die Altersabteilung an.

Bürgermeister Dr. Arno Schilling und Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr dankten den verdienten Kameraden für deren langjährigen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit. Ausgezeichnet wurden die Jubilare mit Ehrenzeichen, Urkunden und Präsenten. Außerdem erhielt Hans-Hermann Kaiser den Ehrenteller des Kreisfeuerwehrverbandes Ammerland. Ein Dank ging auch an die Partnerinnen für ihr Verständnis und ihre Unterstützung.

Als kleine Überraschung erhielt Petersfehns Ortsbrandmeister Heiko Rippen bei dieser Gelegenheit die Verdienstmedaille in Silber des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes überreicht.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok