Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Auf gefährlichen Einsatz gut vorbereitet

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 25. Mai 2016

Einheit Rastede zieht nach Übung an der KGS Rastede positives Fazit

Von Frank Jacob


Gut gerüstet: Die Feuerwehr absolvierte an der KGS Rastede eine Strahlenschutzübung. Bild: Frank Jacob

Rastede Nach der Einsatzübung in der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Rastede am Montagabend (NWZ  berichtete) hat die Freiwillige Feuerwehr Rastede ein positives Fazit gezogen. „Die Übung ist gut gelaufen, die Aufgaben wurden zügig abgearbeitet“, sagte Sabine Meyer am Dienstag. Die Gefahrgutgruppenführerin der Einheit Rastede hatte die Übung zusammen mit dem Leiter des Gefahrgutzuges Ammerland, Carsten Prellberg, ausgearbeitet.

Zwei Aspekte standen im Vordergrund: Zum einen ging es um das Thema Strahlenschutz. „Für viele Neulinge in der Rasteder Feuerwehr war es das erste Mal, dass sie sich damit beschäftigt haben“, sagte Sabine Meyer. Die Spezialausrüstung dafür hält ausschließlich die Freiwillige Feuerwehr Aschhausen vor. Ammerlandweit finden deshalb immer im Wechsel Übungen zu dem Thema statt.

Zum anderen sollten vermisste Personen aus einem dunklen und vermeintlich überfluteten Fahrradkeller gerettet werden. Knapp 80 Feuerwehrleute beteiligten sich an der Übung, die gegen 22 Uhr endete.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok