Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Starkregen fordert Freiwillige Feuerwehr

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 18. Juni 2016

Von Markus Minten

Bad Zwischenahn 14 Regen-Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Bad Zwischenahn in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen 21.10 und 1 Uhr. Eine weitere Hilfeleistung kam am Freitagmorgen gegen 6.45 Uhr hinzu. Der Starkregen, der vor allem im Ort Bad Zwischenahn niedergegangen war, hatte Keller volllaufen und Straßen zeitweise zu kleinen Seen werden lassen. Die 29 Zwischenahner Feuerwehrleute wurden von weiteren Kameraden der Einheiten Aschhausen und Ohrwege unterstützt. Sie pumpten Keller aus und reinigten verstopfte Straßengullys, damit das Regenwasser wieder ablaufen konnte. Die Polizei meldete hingegen keine wetterbedingten Einsätze.
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok