Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Das war Brandstiftung

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 22. Juli 2016

Von Sonja Klanke


Einsatz am Mittwochabend: Rund 80 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Oldenburg sowie der Freiwilligen Feuerwehren Bad Zwischenahn und Ofen löschten einen Brand in einem Hundezwinger auf dem Geländer der Karl-Jaspers-Klinik. Bild: Remmers

Rund 80 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Oldenburg sowie der Freiwilligen Feuerwehren Bad Zwischenahn und Ofen waren an den Löscharbeiten beteiligt. Den Schaden schätzt die Polizei auf bis zu 50.000 Euro.

Wehnen Das Feuer auf dem Gelände der Karl-Jaspers-Klinik in Wehnen am Mittwochabend ist gelegt worden. „Die Ermittlungen führten zu dem Ergebnis, dass eine Brandlegung ursächlich ist“, teilte das Polizeikommissariat Westerstede am Donnerstag mit. Die Beamten würden weiterhin in alle Richtungen ermitteln. Den Schaden schätzt die Polizei auf bis zu 50.000 Euro.

Wie berichtet, war am Mittwochabend ein Feuer in einem Hundezwinger ausgebrochen. Der Brand hatte dann auf den Dachstuhl einer zum Therapiehof gehörenden Scheune übergegriffen. Die rund 600 Quadratmeter große Scheune brannte nach Polizeiangaben im Dachstuhlbereich auf einer Fläche von rund 50 Quadratmetern.

Verletzte gab es bei dem Feuer nicht. Auch die beiden Hunde, die sich im Zwinger befanden, konnte die Feuerwehr retten.

Rund 80 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Oldenburg sowie der Freiwilligen Feuerwehren Bad Zwischenahn und Ofen waren an den Löscharbeiten beteiligt. Gegen 19 Uhr waren die Feuerwehren alarmiert worden. Aufgrund der zunächst unklaren Situation war ein Großalarm ausgelöst worden.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok