Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Glatteis am frühen Morgen überrascht Autofahrer

Feuerwehren befreit Fahrer aus Autos – Überfrierende Nässe Ursache

Glatteisunfälle bescherten Polizei und Feuerwehr am Dienstagmorgen Arbeit. Drei Personen kamen verletzt ins Krankenhaus.

Von Heiner Otto und Markus Minten

Quelle: aus Nordwest-Zeitung, Ammerland vom 28. Januar 2015


Auf dem Dach blieb dieser Wagen am Dienstagmorgen in einem Graben liegen. Auf der spiegelglatten Feldlinie hatte die Fahrerin die Kontrolle über den Pkw verloren.Bild: Heiner Otto

Kayhauserfeld/Elmendorf Überfrierende Nässe hat am frühen Dienstagmorgen auch in weiten Teilen des Ammerlandes zu tückischer Straßenglätte geführt. Zahlreiche Autofahrer wurden dabei von spiegelglatten Straßenabschnitten regelrecht überrascht. Die Polizei Bad Zwischenahn meldete zwei schwerere Unfälle.

Gegen 5.15 Uhr geriet auf der Feldlinie in Kayhauserfeld eine 30-jährige Autofahrerin mit ihrem Kleinwagen ins Schleudern. Die Frau war in Richtung Bad Zwischenahn unterwegs und hatte in Höhe der Einmündung Birkenweg offenbar aufgrund der Straßenglätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Der Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach in einem Graben liegen. Feuerwehrleute mussten die Fahrerin aus dem Unfallauto bergen. Die Frau zog sich nach Polizeiangaben leichte Verletzungen zu und wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung ins Klinikzentrum Westerstede eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Um kurz nach 7 Uhr kam es zu einem weiteren Glatteisunfall in der Gemeinde. Diesmal verlor ein 46-Jähriger Autofahrer in Elmendorf die Kontrolle über seinen Pkw und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit dem Fahrzeug einer 61-Jährigen zusammen. Der Unfallverursacher, der auf der Straße Am Denkmal in Richtung Elmendorf unterwegs war, wurde eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Elmendorf aus dem Fahrzeug befreit werden. Beide Autofahrer wurden vom Rettungsdienst Ammerland ins Klinikzentrum Westerstede gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Video auf NWZOnline.de

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok