Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Bei Rallye Feuerwehrhaus kennenlernen

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 16. März 2015

Rastedes Jugendabteilung sucht Mädchen und Jungen ab zehn Jahre – Beim Ferienpass dabei

Jeden Sonnabend treffen sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Rastede. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung werden viele Freizeitaktivitäten angeboten.




Neue Mitglieder gesucht: Die Jugendfeuerwehr Rastede nimmt Mädchen und Jungen ab zehn Jahre auf. Im Sommer ist die Teilnahme am Ferienpass geplant. Bild: Feuerwehr Rastede

Rastede Die Jugendfeuerwehr Rastede will sich im Sommer an der Ferienpassaktion der Gemeinde beteiligen. „Wir planen eine Rallye durch das Feuerwehrhaus mit verschiedenen Stationen“, sagt Jugendfeuerwehrwart Kai Sprenger. Das genaue Programm soll jetzt ausgearbeitet werden, fügt sein Stellvertreter Hannes Hilljegerdes hinzu. Die Aktion soll am 15. August stattfinden.

Die Teilnahme am Ferienpass ist Teil des Bestrebens, neue Mitglieder für die Jugendabteilung zu werben. „Mädchen und Jungen ab zehn Jahre sind uns jederzeit willkommen“, sagt Sprenger. Aktuell gehören der Jugendfeuerwehr 15 Mitglieder, darunter drei Mädchen, an.

Wer sich für die Jugendfeuerwehr interessiert, kann einfach bei den wöchentlichen Treffen vorbeischauen, die immer sonnabends von 15 bis 17 Uhr stattfinden. Treffpunkt ist das Feuerwehrhaus, Kleibroker Straße 111.

Ab 15.30 Uhr seien die Mädchen und Jungen dann auf dem Turnierplatz im Bereich der Tribünen anzutreffen. „Wenn wir uns hier im Feuerwehrhaus verstecken, sieht uns keiner. Wir müssen raus“, macht Sprenger deutlich, dass die Jugendwehr zeigen will, wie aktiv sie ist.

„Die Kinder erfahren bei uns, was Teamarbeit ist“, erzählt Hilljegerdes. Außerdem würden sie lernen, Vertrauen zu anderen aufzubauen. Dazu tragen auch die vielen Unternehmungen bei, die jedes Jahr angeboten werden: Hallensportveranstaltung, Zeltlager, Besichtigungen, Ausflüge, Schwimmen, Übernachtung bei der Feuerwehr, Kohl- und Schnitzelfahrt, Wettkämpfe und vieles mehr, zählt Sprenger auf und Hilljegerdes ergänzt: „Nach jedem Zeltlager kann man sehen, dass der Zusammenhalt gewachsen ist.“

Und natürlich gehören auch die feuerwehrtechnische Ausbildung und die Vorbereitung auf den aktiven Dienst dazu. „Mit 16 können die Jugendlichen in die Einsatzabteilung wechseln“, berichtet der Jugendwart. Weitere Informationen gibt er unter Tel. 04402/919298 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
                                                                                                                                       Weitere Informationen unter   www.feuerwehr-rastede.de                   

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok