Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Fahrerin gerät auf gerader Strecke in Gegenverkehr

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 17. März 2015

Mit schweren Verletzungen ins Klinikzentrum Westerstede gebracht

Von Markus Minten


Völlig zerstört wurde dieser Pkw bei einem Unfall auf der Oldenburger Straße. Bild: Heiner Otto


Auch der Lastwagen war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Bild: Heiner Otto

Bad Zwischenahn Eine schwer verletzte Autofahrerin, ein Lastwagenfahrer unter Schock, hoher Sachschaden und erhebliche Beeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Oldenburger Straße am Montagmorgen. In Höhe der Straße Zum Rosenteich war laut Polizei eine Autofahrerin, die in Richtung Ortsmitte Bad Zwischenahn unterwegs war, aus ungeklärten Gründen mit ihrem Kleinwagen auf gerader Strecke in den Gegenverkehr geraten. Hier konnte ein 41-jährige Lastwagenfahrer nicht mehr ausweichen. Der Pkw kollidierte im vorderen Bereich mit dem Lkw.

Die 58-jährige Frau aus der Gemeinde Rastede zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikzentrum Westerstede gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Zwischenahn musste die eingeklemmte Frau aus dem Fahrzeug befreien.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Pkw entstand laut Polizei Totalschaden. Da sich der Unfall um kurz vor 7 Uhr ereignete, kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen auf der Oldenburger Straße. Die Polizei leitete den Verkehr während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeuges über die Straße Zum Rosenteich und Wiefelsteder Straße um.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-ammerland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland                 
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok