Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Große Scheune völlig ausgebrannt

Feuerwehren retten Wohnhaus
Großeinsatz in Ihausen: Am späten Dienstagabend mussten die Feuerwehren dort einen Bauernhofbrand löschen. Nach ersten Mitteilungen der Polizei blieben Menschen und Tiere unverletzt.

Quelle: Aus Nordwest Zeitung, Ammerland vom 01.04.2015

 
Dichter Feuerschein stand über der Scheune, als die ersten Wehren an der Einsatzstelle eintrafen.

Ihausen Großeinsatz der Feuerwehren aus Apen, Westerstede und Elmendorf: Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet am späten Dienstagabend an der Augustfehner Straße in Ihausen eine große Scheune in Brand. Als die ersten Wehren an der Einsatzstelle eintrafen, schlugen hohe Flammen aus dem Dach des Gebäudes. Auch aus dem Inneren war heller Feuerschein zu sehen.

Dennoch bemühten sich mehrere freiwillige Helfer, eine Reihe von Tieren zu retten – mit Erfolg. Es gelang ihnen, die Rinder auf ein Gelände hinter der brennen Scheune zu treiben. Weil einige Zeit nicht eindeutig zu klären war, ob sich nicht noch Personen im Objekt befinden würden, alarmierte die Großleitstelle Oldenburg vorsorglich einen Notarzt und mehrere Rettungswagen. Auch der Leiter des Rettungsdienstes rückte aus und koordinierte an der Einsatzstelle die erforderlichen Maßnahmen. Noch während der ersten Löschangriffe durch die Feuerwehr stellte sich heraus, dass sich niemand mehr im Gebäude aufhielt. Einer der Helfer musste möglicherweise wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung untersucht werden.

Weil die Feuerwehren schnell zur Stelle waren und die Löscharbeiten über die Drehleiter auch aus der Luft vorgenommen werden konnten, gelang es, das nahe Wohnhaus zu retten.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok