Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Brand vernichtet leerstehendes Wohnhaus

Die Feuerwehr musste erst einige Bäume fällen, um das Feuer in dem stark eingewachsenen Haus löschen zu können. Brandstiftung ist laut Polizei die wahrscheinliche Ursache, ein technischer Defekt wird ausgeschlossen.

Quelle: Aus NWZ-Online vom 25.04.2015


Feuerschein im Obergeschoss eines alten, unbewohnten Hauses an der Augustfehner Stahlwerkstraße: Die Feuerwehren löschten von mehreren Seiten.

Augustfehn In der Nacht zu Sonnabend ist ein leerstehendes Wohngebäude an der Stahlwerkstraße in Augustfehn vollständig ausgebrannt. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Brand fahrlässig oder vorsätzlich gelegt wurde. Eine technische Ursache scheidet aus.

Kurz vor vier Uhr meldeten Zeugen Feuerschein. Als die ersten Wehren und die Polizei an der Einsatzstelle eintrafen, schlugen bereits hohe Flammen aus dem Dach. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei brach das Feuer möglicherweise in der Gebäudemitte aus und breitete sich im Obergeschoss schnell in die zur Stahlwerkstraße zeigenden Räume aus. Obwohl die Feuerwehr von drei Seiten löschte, loderten die Flammen immer wieder auf.

Probleme hatten die Helfer anfangs damit, an das brennende Gebäude heranzukommen. Er ist stark eingewachsen. Daher mussten mehrere kleine Bäume gefällt werden.Wie die Polizei weiter mitteilte, wird das ältere Haus bereits seit einer Reihe von Jahren nicht mehr bewohnt. Seinerzeit soll es erhebliche Probleme mit dem Grundwasserspiegel gegeben haben.

Während des Einsatzes, an dem mehrere Feuerwehreinheiten beteiligt waren, musste die Stahlwerkstraße für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Über die Höhe des entstandenen Sachschaden konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Die Polizei bittet Anwohner und andere Zeugen, die auf dem vom Brand betroffenen Grundstück vor 3.50 Uhr (Nacht zu Sonnabend) verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 04488/8330 zu melden

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok