Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Zweifamilienhaus in Flammen

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 6. Juli 2015

Von Heiner Otto

Rund 70 Feuerwehrleute am Sonntagabend in Edewecht im Einsatz – Ursache für Feuer unklar

Ein Blitzeinschlag könnte das Feuer verursacht haben. 70 Feuerwehrleute löschten am Sonntagabend.


Vor dem Brandobjekt an der Edewechter Hauptstraße traf auch die Drehleiter aus Elmendorf ein. Bild: Heiner Otto


Edewecht Bei einem Dachstuhlbrand sind die Bewohner eines Zweifamilienhauses an der Edewechter Hauptstraße 10 am Sonntagabend mit dem Schrecken davongekommen. Zunächst war kurzzeitig unklar, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Daher wurden vorsorglich neben der Edewechter Ortsfeuerwehr auch noch Einheiten aus Osterscheps und Elmendorf mit rund 70 Kräften zur Einsatzstelle geschickt. Nach ersten Meldungen hieß es, Flammen würden aus dem Dachstuhl schlagen. Die Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Über eine Leiter stiegen Feuerwehrmänner auf den oberen Balkon, während andere Kameraden unter schwerem Atemschutz das Gebäude betraten und von innen mit den Löscharbeiten begannen.

Weil der Qualm praktisch aus dem gesamten Dachstuhl ins Freie drang, forderte die Einsatzleitung auch noch die Drehleiter aus Elmendorf an. Der schwere Lkw wurde auf der Rasenfläche vor dem Brandobjekt platziert. Parallel dazu war der Rettungsdienst Ammerland zur Stelle, brauchte nach Polizeiangaben aber nicht einzugreifen, weil die Bewohner das Gebäude rechtzeitig verlassen konnten, ohne Schaden zu nehmen.

Ob der Brand durch einen Blitzeinschlag verursacht wurde oder eine andere Ursache hat, konnten Polizei und Feuerwehr am Sonntagabend noch nicht sagen. Es entstand erheblicher Schaden.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok