Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Zwei Frauen bei Kollision verletzt

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 15. September 2015

75-Jährige übersieht Fahrzeug an Elmendorfer Kreuzung

Beide Frauen wurden ins Klinikzentrum Westerstede gebracht. Die 75-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.

Von Markus Minten


Zu einem schweren Unfall kam es am Montagvormittag in Elmendorf an der Kreuzung Dreiberger Straße/Am Denkmal. Eine 75-jährige Autofahrerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, eine 20-jährige leichter. Bild: Markus Minten

Elmendorf Bei einem Unfall in Elmendorf sind am Montagmorgen zwei Frauen verletzt worden, eine davon schwer. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte die 75-jährige Fahrerin eines Kleinwagens an der Kreuzung Am Denkmal/Hösjekamp/Dreiberger Straße die Vorfahrt missachtet. Im Kreuzungsbereich kam es daraufhin gegen 10.10 Uhr zu einem schweren Zusammenstoß mit dem Fahrzeug einer 20-Jährigen Ammerländerin. Diese war auf der Vorfahrtsstraße Hösjekamp aus Richtung Rostrup unterwegs. Nach Zeugenaussagen waren vor dem Fahrzeug der 20-jährigen noch zwei Fahrzeuge abgebogen. Warum die 75-jährige das herannahende Fahrzeug übersehen hat, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Die 75-jährige Frau aus der Gemeinde Bad Zwischenahn musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden, da der heftige Anstoß dazu geführt hatte, dass sich die Fahrertür von den Rettungskräften nicht mehr öffnen ließ. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen schnell an der Unfallstelle, da sich der Zusammenstoß unmittelbar vor der Technischen Zentrale des Landkreises Ammerland ereignete. Ein Anwohner, der Bremsgeräusche und den Zusammenprall gehört hatte, hatte sofort die Polizei alarmiert.

Beide am Unfall beteiligten Frauen wurden vom Rettungsdienst Ammerland vor Ort erstversorgt und ins Klinikzentrum Westerstede gebracht. Die 75-jährige Fahrein laut Polizei mit schweren Verletzungen, die 20-jährige mit leichteren. An beiden Kleinwagen entstand Totalschaden. Der Kreuzungsbereich blieb während der Rettungsarbeiten bis zum Abtransport der Fahrzeuge in Richtung Helle/Langenbrügge sperrt.

Für die weitere Ermittlung hofft die Polizei auf weitere Zeugenaussagen. Das Kommissariat Bad Zwischenahn ist zu erreichen unter Telefon  04403/9270.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland         
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok