Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Linienbus lichterloh in Flammen

BRAND Noch keine Fahrgäste an Bord – Reifen platzen mit lautem Knall

FAHRGÄSTE BEFANDEN SICH NICHT IM BUS. DER FAHRER KONNTE NUR NOCH EIN PAAR PERSÖNLICHE DINGE RETTEN.

Quelle: Aus Nordwest Zeitung, Ammerladn vom 02.12.2009  VON WOLFGANG MÜLLER


 

Völlig ausgebrannt ist der Linienbus; das Feuer brach noch vor der eigentlichen Tour aus. BILD: WOLFGANG MÜLLER


 

OLDENBURG/RASTEDE - Linienbus in Flammen: Im Motorraum eines für die VWG eingesetzten Fahrzeugs brach am Mittwochmorgen ein Brand aus. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Der elf Jahre alte Bus (Neuwert: 250 000 Euro) brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand. Der 34-jährige Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Fahrgäste waren nicht an Bord.

Der für die Linie 309 vorgesehene Bus (40 Sitzplätze) eines Partnerunternehmens der VWG war im Gewerbegebiet Am Nordkreuz in Neusüdende stationiert. Nach Angaben der Polizei war der Busfahrer gegen 5.30 Uhr gestartet, um seinen Dienst zu beginnen. Im Spiegel bemerkte er plötzlich Rauch im Heck. Er hielt an, um zu kontrollieren – da schlugen ihm schon die Flammen entgegen.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Ipwege-Wahnbek löschte mit Schaum. Zur Verstärkung wurde die Einheit Loy-Barghorn hinzugerufen. Insgesamt waren etwa 30 Feuerwehrleute im Einsatz.

Die Hitzeentwicklung war so stark, dass die Reifen des Busses mit lautem Knall platzten; auch der Asphalt der Straße wurde beschädigt.

Der Wind stand günstig, so dass der Rauch nicht zu den benachbarten Wohn- und Gewerbegrundstücken zog. Und auch der Verkehr auf der unmittelbar angrenzenden Autobahn war nicht beeinträchtigt; das Teilstück war wegen der Sanierungsarbeiten zu dieser Zeit noch gesperrt.

Für die Linie 309 musste die VWG einen Ersatzbus organisieren. Nach Angaben von VWG-Abteilungsleiter Morell Predoehl klappte dies problemlos: „Es kam nur zu geringen Verspätungen.“

 

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok