Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Gemeinde Edewecht: Laster stoßen frontal zusammen

UNFALL Beide Fahrer außer Lebensgefahr – Weitere Kollision in Edewecht

Quelle: Aus Nordwest Zeitung, Ammerland vom 17.12.2009

Zerstört: Der Fahrer konnte sich aus dem Kleintransporter befreien. 

 

FRIEDRICHSFEHN/EDEWECHT - Zwei Verkehrsunfälle haben sich am Mittwochabend in der Gemeinde Edewecht (Kreis Ammerland) ereignet. Zunächst krachte es auf der B 401 in Höhe der Einmündung Roter Steinweg. Wenig später kam es in Edewecht auf der Hauptstraße zu einem weiteren Unfall.

Der schwere Unfall auf der B 401 geschah gegen 17.55 Uhr im Feierabendverkehr kurz hinter der Stadtgrenze Oldenburgs: Auf der spiegelglatten Küstenkanalstraße geriet ein in Richtung Papenburg fahrender Kleintransporter ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug, teilte die Polizei mit.

 

  • Mehr dazu auf NWZonline:
    Bilder vom Unfall in Friedrichsfehn

    Der Fahrer des Lasters wurde eingeklemmt, konnte aber von der Feuerwehr befreit werden. Ebenso wie der 26-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der Polizei besteht keine Lebensgefahr mehr. Die B 401 musste aufgrund der Bergungsarbeiten gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

    In Edewecht geriet gegen 18.50 Uhr auf der Hauptstraße, Übergang zur Straße Viehdamm, ein 71-jähriger Edewechter aus Richtung Bad Zwischenahn kommend ebenfalls in den Gegenverkehr. Dem Mann sei schwarz vor Augen geworden, berichtete die Polizei. Er stieß frontal mit dem Auto einer 28-jährigen Edewechterin zusammen, die mit schweren Kopfverletzungen in die Ammerlandklinik gebracht wurde. Der Mann blieb unverletzt.
     
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok