Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Großleitstelle nimmt Konturen an

Kooperation Bauschild an Oldenburger Großbaustelle
Quelle: Nordwest Zeitung, Ammerland vom 13.03.2009
Bild
Gruppenbild mit Baustelle (v. l.): Hartmut Deyke (Baumanagement Weser-Ems), Hans Rüger (Großleitstelle Oldenburger Land), Hannelotte Hecker (Bauunternehmen Heinrich Hecker), Klaus Wieting (Baumanagement Weser-Ems), Polizeipräsident Hans-Jürgen Thurau, Landrat Jörg Bensberg und Polizeivizepräsident Dieter Buskohl. Bild: v. Reeken

Oldenburg/teha - Sichtbares Zeichen umfangreicher Aktivitäten Seit Donnerstag macht ein riesengroßes Bauschild auf den künftigen Neubau der Kooperativen Großleitstelle (KGO) neben dem bisherigen Polizeigebäude am Friedhofsweg in Oldenburg hin.
Polizeipräsident Hans-Jürgen Thurau, sein Stellvertreter Dieter Buskohl, Ammerland-Landrat Jörg Bensberg und sein Geschäftsführer Hans Rüger (Großleitstelle Oldenburger Land) sowie die beteiligten Bauunternehmen und -behörden informierten sich am Donnerstag über den Stand der Dinge bei dem rund 1,5 Millionen Euro teuren Großprojekt.
Bis Ende dieses Jahres soll auf dem Gelände der Polizei eine Zentrale entstehen, die mit modernster Einsatzleittechnik ausgestattet sein soll und von der aus dann die Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten koordiniert werden.
In der Großleitstelle läuft der Polizei-Notruf 110 aus dem gesamten Bereich der Polizeidirektion Oldenburg auf; er deckt ein Gebiet mit 1,7 Millionen Einwohnern ab. Die Notruf-Nummer 112 (für Feuerwehr und Rettungsdienste) wird für die Kreise Ammerland, Cloppenburg, Oldenburg und Wesermarsch sowie die Städte Delmenhorst und Oldenburg koordiniert.
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok