Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Zusammenhalt demonstriert

PRÄVENTION Zwischenahner DRK-Bereitschaft veranstaltet „Tag der offenen Tür“
DIE FEUERWEHR, DIE DLRG-ORTSGRUPPE UND DAS POLIZEIKOMMISSARIAT BETEILIGTEN SICH. FÜR DIE KINDER GAB ES EIN BUNTES PROGRAMM.

Quelle: Aus Nordwest Zeitung, Ammerland vom 19.05.2009   VON ERHARD DROBINSKI


Bergung einer verletzten Person: Am „Tag der offenen Tür“ stellten die Veranstalter für die Besucher eine Unfallszene nach. BILDER: ERHARD DROBINSKI

 

BAD ZWISCHENAHN - Aufheulende Sirenen waren an der Mühlenstraße in Bad Zwischenahn zu hören. Ein Polizeifahrzeug kam mit Blaulicht angerast, ebenso wie ein Wagen der Freiwilligen Feuerwehr. Wenig später bahnte sich zudem ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) seinen Weg. Ziel der Fahrzeuge war der Parkplatz eines Geschäftes an der Wilhelmstraße. Hier war es zu einem Unfall mit zwei Personenkraftwagen gekommen. Verletzte und eingeschlossene Personen mussten sofort gerettet werden.

Zum Glück handelte es sich lediglich um eine gestellten Unfall. Im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ der DRK-Bereitschaft Bad Zwischenahn wurde den zahlreichen Zuschauern der Ernstfall demonstriert. Für die Schaulustigen war es eine eindrucksvolle Erfahrung, zu erleben, wie die Sicherheits- und Rettungskräfte in solchen Notfällen zusammenarbeiten und harmonieren.

Am Tag der offenen Tür beteiligten sich in diesem Jahr auch das Polizeikommissariat, die Freiwillige Feuerwehr und die DLRG-Ortsgruppe Bad Zwischenahn. „Alle teilnehmenden Einsatzkräfte“, so Dennis Laskys, Bereitschaftsleiter des DRK, „werden bei Unfällen angetroffen. Deshalb war es sinnvoll, das breite Spektrum von Behörden und Hilfsorganisationen bei der Präsentation ihrer Arbeit zu vereinen.“

Auch Rolf Oeljeschläger, Kämmerer der Gemeinde, lobte die gemeinsame Veranstaltung, auf der der hohe Grad der Gemeinschaft und der Hilfsbereitschaft deutlich gemacht werde. Für den Leiter der Polizei Bad Zwischenahn, Jörn Kreikebaum, war es wichtig, das Thema Unfall und die Frage „Was ist zu tun und was zu beachten?“ in den Mittelpunkt der Veranstaltung zu stellen. Gleichzeitig sollte aber die Unterhaltung an diesem Tag nicht zu kurz kommen. Und wie die anderen teilnehmenden Organisationen auch, präsentierte die Polizei ihre anspruchsvolle Technik, die im Alltag eingesetzt wird.

Die vielen kleinen und großen Besucher bestaunten die Gerätschaften der Feuerwehr, der DLRG und des DRK. Spaß und Unterhaltung brachten Mitmach-Aktionen und Spielmöglichkeiten, vor allem für Kinder. Für weitere Höhepunkte sorgten die Hip-Hop-Gruppen des Jugendzentrums, die ihr Können am Nachmittag vorstellten, sowie der Spielmannszug des VfL Bad Zwischenahn. Eine große Briefmarkenausstellung über das „Internationale Rote Kreuz im Zeichen der Humanität“ von Peter Hockemeyer, rundete den erlebnisreichen Tag ab. Das Ziel des Tages, der Öffentlichkeit die Botschaft zu übermitteln, dass die Rettungsorganisationen gut zusammen arbeiten, wurde an diesem Sonntag auf allen Ebenen erreicht.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok