Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Misthaufen brennt lichterloh

BRAND  Pferdedung auf Rasteder Reiterhof entzündet sich selbst – Starker Rauch

NWZ vom 17.07.2007 Thomas Neunaber

  
Weithin sichtbarer Rauch stieg aus dem brennenden
Misthaufen auf dem Reiterhof Menke in Hankhausen auf.
Menschen oder Tiere kamen durch den Brand nicht zu Schaden.
BILD: THOMAS NEUNABER
 
Durch den Einsatz der Feuerwehr war der Brand schnell unter Kontrolle. Die Rauchschwaden waren weithin sichtbar.

HANKHAUSEN - Zu einem Großbrand auf dem Reiterhof Menke in Hankhausen sind am Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Loy-Barghorn und Rastede ausgerückt. Auf dem Hof hatte sich ein etwa 20 mal 20 Meter großer Misthaufen aus Pferdedung aufgrund der Hitzeeinwirkung selbst entzündet und war in Brand geraten.

28 Feuerwehrleute mit sechs Einsatzfahrzeugen waren vor Ort, um das weithin sichtbare Feuer zu löschen. Ein an den Misthaufen grenzender Laufstall hatte ebenfalls Feuer gefangen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr mit Atemmasken vorgehen, um den Brandherd im Keim zu ersticken.

Bei den Löscharbeiten wurden sie von Hofbesitzer Utz Menke tatkräftig unterstützt, der mit seinem Radlader den Mist verteilte und so ein leichteres Löschen des brennenden Dungs ermöglichte.

Nach gut einer halben Stunde wurde das Feuer unter Kontrolle gebracht. „Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt“, zog Ortsbrandmeister Hans-Hermann Denker ein erstes Fazit. Auch der Stall wurde nur leicht beschädigt.

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.