Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Fachzug IuK

Durch die Gründung der Fachgruppe Drohne entstand parallel dazu am 01.08.2021 der Fachzug IuK (Information und Kommunikation). Auslöser war die stetig wachsende Anzahl von Drohneneinheiten in den nachbarschaftlichen Kreisfeuerwehren und anderen Hilfsorganisationen. Eine eigene Drohneneinheit im Landkreis ermöglicht eine schnelle und garantierte Einsatzunterstützung der anfordernden Stelle ohne großen Zeitverlust. Aufgrund vieler Synergieeffekte wie z. B. gemeinsame Einsatzstichworte, Darstellung von Drohnenbildern und daraus entstehende Lagebesprechung im ELW 2 und vor allem aufgrund einer geordneten und strukturierten Führungsorganisation an einer Einsatzstelle zur fachgerechten Unterstützung der Einsatzleitung wurde festgestellt, dass die Gründung des Fachzuges IuK sinnvoll ist.

Organisation

Der Fachzug IuK gliedert sich in zwei Fachgruppen auf:
• Fachgruppe ELW II mit Fahrzeug ELW 2 und Mannschaft
• Fachgruppe Drohne mit Drohne(n) und Mannschaft
und der zukünftigen Fernmeldezentrale (FMZT) der Technischen Einsatzleitung, die sich im Aufbau befindet.

Das Personal des Fachzuges IuK besteht aus Kameraden aus den Ortsfeuerwehren des gesamten Landkreises Ammerland, die Interesse haben und aktiv in den Fachgruppen mitwirken. Der Fachzug IuK ist direkt dem Kreisbrandmeister unterstellt. Zudem wird durch die Fachgruppe ELW II die Fernmeldezentrale der Technischen Einsatzleitung besetzt und unterstützen mit Führungshilfspersonal die Führungsgruppe der Kreisfeuerwehrbereitschaft mit dem Fahrzeug ELW 2. Für die Organisation und Ausbildung Verantwortlich ist die Leitung des Fachzuges IuK, bestehend aus dem Leiter Fachgruppe ELW 2 (Jan Hendrik Gerdes, Feuerwehr Elmendorf) und Leiter der Fachgruppe Drohne (Janik zur Loye, Feuerwehr Aschhausen).

Unterstützung der Einsatzleitung vor Ort

Der Fachzug IuK der Kreisfeuerwehr Ammerland steht den Feuerwehren im Landkreis Ammerland bei entsprechenden Lagen als Einsatz- und Führungsmittel zur Verfügung. Unterstützungsaufgaben:
• Lagefeststellung
• Lagedarstellung
• Einsatzdokumentation
• Führungsorganisation
• Kommunikation

Der Fachzug IuK unterstützt die Einsatzleitung vor Ort mit Sprechfunkern und technischem Personal mit dem ELW 2, Führungshilfspersonal und mindestens einem Führungsassistenten. Mittels der Drohne kann aus der Vogelperspektive das Einsatzgeschehen schnell überblickt und dem Einsatzleiter bzw. der Einsatzleitung die Ordnung des Raumen und/oder etwaige einsatztaktische Entscheidungen erleichtert werden. Hierfür stehen zwei Einsatzdrohnen zur Verfügung:
• DJI Mavic Air 2
• DJI Matrice 300RTK mit H20T

Diese Drohnen werden durch die Fachgruppe Drohne bedient, die aktuell aus 21 Kameradinnen und Kameraden besteht, die entsprechend als Drohnenpiloten ausgebildet wurden (A1/A3 sowie A2 Fernpiloten Zeugnis der EASA und LBA).

Der Fachzug IuK unterstützt und berät die Einsatzleitung u. a. mit der Bildung von Einsatzabschnitten oder -unterabschnitten), Festlegung der Einsatzstellenkommunikation und Führungsorganisation. Hierbei bedient sich der Fachzug IuK aus Einsatzerfahrungen, der gemeinsamen Ausbildung aller ELW Gruppen und Nutzung von Checklisten, die mithilfe von allen ELW Gruppen aus der Kreisfeuerwehr Ammerland entwickelt wurden. Im Besprechungsraum des ELW II können Lagebesprechungen stattfinden und/oder Absprachen getroffen werden. Hierfür stehen Sitzplätze für die Einsatzleitung, Einsatzabschnittsleiter, Ansprechpartner von Behörden, Institutionen und Hilfsorganisationen oder Fachberater sowie politische Verantwortliche zur Verfügung. Eine Lagekarte wird analog oder digital an einem großen Monitor dargestellt, hier werden auch die Drohnenbilder gezeigt.

Alarmierung

Die Alarmierung des Fachzuges (oder einer einzelnen Fachgruppe) wird in der Regel bei besonderen Stichworten automatisch, oder durch eine Nachalarmierung des Einsatzleiters, veranlasst. Bei Alarmierung des ELW 2 durch die Großleitstelle Oldenburger Land (AöR) besetzen die Mitglieder die Fachzuges IuK den ELW 2, MTW und KdoW der Technischen Zentrale Elmendorf sowie einige wenige weitere Fahrzeuge aus den Ortsfeuerwehren.

Automatische Alarmierung nach Stichwort:

Interesse mitzumachen?

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich jederzeit an die Leitung des Fachzuges IuK wenden. Dazu kann die Kontaktfunktion links im Menü verwendet werden. Vorausgesetzt wird ein abgeschlossener Sprechfunkerlehrgang und ein sicherer Umgang mit Computern und Digitalfunktechnik. Ein Truppführer-Lehrgang oder eine weitergehende Qualifikation sind empfehlenswert, aber keine Einstiegsvoraussetzung.

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.