Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Samstag, 10. März 2018 19:Mär

89 Einsätze halten Elmendorfer Wehr in Atem

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Beförderungen und Abteilungs-Wechsel (von links): Ortsbrandmeister Uwe Behrens, Jan-Malte Dannemann, Hendrik Ahrens, Arthur Stoll, Carsten Lohmüller, Jan-Hendrik Gerdes, Andreas Arntjen, Manuel Arntjen, Jan-Gert Lüers, Hartmut Schaffer, Rainer Bölts und Heino Brüntjen. Beförderungen und Abteilungs-Wechsel (von links): Ortsbrandmeister Uwe Behrens, Jan-Malte Dannemann, Hendrik Ahrens, Arthur Stoll, Carsten Lohmüller, Jan-Hendrik Gerdes, Andreas Arntjen, Manuel Arntjen, Jan-Gert Lüers, Hartmut Schaffer, Rainer Bölts und Heino Brüntjen. Christian Lüers

Elmendorf Auf ein ereignisreiches Jahr 2017 blickte Ortsbrandmeister Uwe Behrens während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Elmendorf zurück. Neben umfangreichem Dienst- und Übungsbetrieb sorgten drei Großbrände im Frühjahr für einen arbeitsreichen Jahresstart. Der Herbst hingegen hielt die Kameradinnen und Kameraden mit seinen Sturmtiefs im September und Oktober auf Trab. Allein am Wochenende des Sturmtiefes Xavier Anfang Oktober wurde die Freiwillige Feuerwehr Elmendorf zu 44 Einsatzstellen beordert, meistens mit Drehleiter und Kran der technischen Zentrale zur Unterstützung der Ortswehren im ganzen Gebiet des Landkreises Ammerland.

Des Weiteren berichtete Behrens über sieben Verkehrsunfälle sowie diverse technische Hilfeleistungen und insgesamt 36 Brandeinsätze. Bei 89 Einsatz-Alarmen wurden 2.224 Stunden geleistet.

Neben zahlreichen weiteren Berichten informierte Gefahrgut-Zugführer Carsten Prellberg über acht Gefahrgut-Einsätze in 2017 und den damit einhergehenden Ausbildungs- und Übungsbetrieb. Nach der Übernahme von Jan-Malte Dannemann aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst wurde der Kamerad Jan-Gert Lüers in die Riege der Alterskameraden übergeben. Zu diesem Anlass, verbunden mit dem Dank für langjährige Dienste im Feuerlöschwesen, überreichte der stellvertretende Kreisbrandmeister Heino Brüntjen die Ehrennadel und Urkunde.

Anschließend sprachen Ortsbrandmeister Behrens und die stellvertretenden Kreis- und Gemeinde-Brandmeister Brüntjen und Schaffer mehrere Beförderungen aus.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Freitag, 9. März 2018
  • Autor: Christian Korte
Gelesen 1559 mal
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.