Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Samstag, 30. Januar 2021 09:39

Mülltonnen in Flammen

Am Wiefelsteder Thienkamp brannten am Freitagvormittag drei Mülltonnen. Die Nachbarn reagierten schnell.

WIEFELSTEDE Drei Mülltonnen gingen Freitagvormittag unter einem Carport auf einem Grundstück am Wiefelsteder Thienkamp in Flammen auf. Die Nachbarn reagierten schnell und löschten das Feuer. Die Feuerwehr, deren Wache in unmittelbarer Nähe ist, habe mit Schaum nachgelöscht, so Feuerwehrsprecher Heiko Pold.

„Die Nachbarn haben Schlimmeres verhindert. Wenn das Feuer auf den Carport übergegriffen hätte, wäre die Lage eine ganz andere gewesen“, so Pold. Die Ursache des Brandes war am Freitag noch nicht bekannt.

Samstag, 30. Januar 2021 09:37

Brennende blaue Tonne gelöscht

Eine Anwohnerin meldete ein stark rauchendes Brandnest. Die Feuerwehr rückte aus und entdeckte, dass Unbekannte wohl schon in der Nacht eine blaue Tonne angezündet hatten.

EDEWECHT Weil jemand auf dem Fußweg zu einem Rückhaltebecken augenscheinlich Papier verbrannt hatte, musste die Ortsfeuerwehr Edewecht am Donnerstag gegen 11.30 Uhr ausrücken. Eine Anwohnerin hatte sich beim Ordnungsamt gemeldet, weil das Brandnest stark rauchte. Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrollierte die Stelle – er entdeckte Glut und teilweise noch offenes Feuer. Aus diesem Grund wurde die Feuerwehr alarmiert.

Donnerstag, 28. Januar 2021 09:35

Roter Helfer mit vielen Möglichkeiten

Ein neues Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenfall wurde in Apen stationiert. Was ist das Besondere am LF 20-KatS?

APEN Der Laie wird es für ein ganz normales Feuerwehrfahrzeug halten, doch beim genauen Hinsehen entdeckt man, dass dem nicht so ist: Auf der Fahrertür und der Beifahrertür fehlen die Hinweise auf die Ortswehr, obwohl der Wagen in Apen stationiert ist. Stattdessen prangt „Bevölkerungsschutz“ auf den Seiten des Fahrzeugs und auch das Kennzeichen mit den Buchstaben TZ für Technische Zentrale (Ammerland) offenbart, was es mit dem neuen Gefährt auf sich hat.

Dienstag, 26. Januar 2021 09:32

Fritteuse brennt in Pizzeria

Eine Fritteuse hatte in einer Pizzeria an der Dorfstraße in Friedrichsfehn Feuer gefangen. Die Feuerwehren rückten mit vielen Einsatzkräften und schwerem Atemschutz an.

FRIEDRICHSFEHN Wo mit heißen Fetten und Ölen gearbeitet wird, kann es schnell zu einem Brand kommen, wie ein Fall in Friedrichsfehn jetzt zeigt. Bereits am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Friedrichsfehn, Edewecht und Jeddeloh II in die Dorfstraße gerufen. Dort war es aus ungeklärter Ursache zu einem Brand in einer Fritteuse einer Pizzeria gekommen.

Bereits vor Eintreffen der Feuerwehren hatten die Betreiber das Feuer mit einem Pulverlöscher ersticken können. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz brachte die Fritteuse aus dem stark verrauchten Raum ins Freie, wo diese endgültig gelöscht wurde. Mit einem Druckbelüfter wurde die Pizzeria anschließend entraucht und mit der Wärmebildkamera umfangreich kontrolliert.

Seit 1982 war Heino Brüntjen in der Feuerwehr der Gemeinde aktiv. Nicht nur von seinen Kameraden wurde er sehr geschätzt.

BAD ZWISCHENAHN Die Gemeinde Bad Zwischenahn trauert um den langjährigen Brandmeister Heino Brüntjen, der am 19. Januar nach schwerer Krankheit im Alter von 60 Jahren verstorben ist.

Heino Brüntjen trat 1982 in die Freiwillige Feuerwehr Ohrwege ein und wurde 1989 zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Von 1995 bis 2006 war er Ortsbrandmeister der Einheit. Am 1. März 2006 übernahm er als Gemeindebrandmeister die Verantwortung für die acht Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Bad Zwischenahn. Darüber hinaus war er seit Oktober 2015 auch in das Amt des stellvertretenden Kreisbrandmeisters gewählt worden. 2017 wurde er zum Abschnittsbrandmeister befördert.

In all diesen Jahren hat Heino Brüntjen die Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr voran gebracht und mitgestaltet. Der begeisterte Feuerwehrmann, langjährige Wahlhelfer (seit 1996) und Vater von drei Söhnen wurde von den Kameraden für seine Verlässlichkeit, Hilfsbereitschaft und sein Engagement sehr geschätzt.

Der Sturm entwurzelte etliche Bäume. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren mussten ausrücken, um Straßen und Wege freizuräumen....

AMMERLAND Sturmtief „Goran“, das in der Nacht zu Donnerstag über die Region herzogen ist, sorgte für allerlei Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren im Ammerland. „Der Schwerpunkt lag in den frühen Morgenstunden zwischen 7 und 8 Uhr“, teilte Dennis Eike, Sprecher der Kreisfeuerwehr, mit. Apen, Westerstede, Bad Zwischenahn und Edewecht seien betroffen gewesen.

Montag, 18. Januar 2021 21:22

100 Jahre Feuerwehr im Schaufenster

Die Freiwillige Feuerwehr im Wandel der Zeiten – in Edewecht gibt’s dafür anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Wehr eine Schaufenster-Ausstellung. Fünf Motive können entdeckt werden...

EDEWECHT Von den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts bis in die heutige Zeit hinein reicht eine Ausstellung, die seit gut einer Woche in Edewecht zu sehen ist. Unter dem Motto „1921 – 2021 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Edewecht“ wurden in Absprache mit dem neuen Eigentümer die Schaufenster des ehemaligen Schuhhauses Sieling an der Hauptstraße in Edewecht genutzt, um die vielfältigen Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr im Wandel der Zeit darzustellen.

Die Feuerwehren aus Edewecht sind auch in der Krise einsatzbereit. Probleme bereitet es aber, dass keine Versammlungen stattfinden dürfen.

EDEWECHT Von Ende Januar bis Anfang März stehen bei den fünf Freiwilligen Feuerwehren Edewecht, Friedrichsfehn, Husbäke, Jeddeloh II und Osterscheps die Jahreshauptversammlungen an. Hier werden Rechenschaftsberichte abgegeben, Beförderungen und Ehrungen vorgenommen sowie Wahlen abgehalten. Natürlich fehlt dabei auch nicht der informelle Austausch, kommen hier doch eigentlich die aktiven Mitglieder und die der Altersabteilung in gemütlicher Runde zusammen.

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.