Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Samstag, 5. Dezember 2020 21:Dez

Brennender Trecker sorgt für Feuerwehreinsatz

Bei der Firma Rebo Landmaschinen in Edewecht ist ein Traktor in Brand geraten. Das Feuer drohte auf die Halle überzugreifen, es kam zu einer starken Rauchentwicklung.

Edewecht Arbeiten an einer Werkbank haben am Freitag gegen 13 Uhr offenbar zu einem größeren Brand in einer Halle der Firma Rebo Landmaschinen an der Industriestraße in Edewecht geführt.

Wie Feuerwehrsprecher Dirk Gerdes-Röben erläuterte, hatte der Brand, der wohl durch Funkenflug entstanden war, sehr schnell auf einen Traktor übergegriffen, der in der Halle abgestellt war. Die Flammen breiteten sich weiter schnell aus. Beim Eintreffen der Feuerwehren hatten die Mitarbeiter die Halle bereits unverletzt verlassen.

Freitag, 4. Dezember 2020 21:Dez

Gas-Alarm an Rastedes größter Schule

Bei einem Experiment an der KGS Rastede trat möglicherweise Quecksilber-Gas aus. Ein Großeinsatz der Feuerwehr war die Folge. Zwölf Schüler und ein Lehrer wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Rastede Alarm an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Rastede: Das Hauptgebäude an der Wilhelmstraße ist am Donnerstagmittag vollständig geräumt worden. Der Grund: Bei einem Experiment im Physikunterricht war möglicherweise Quecksilber-Gas ausgetreten.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor dem Ende der sechsten Unterrichtsstunde, berichtete vor Ort der stellvertretende Schulleiter Carsten Niehaus. Über die Lautsprecheranlage der Schule forderte er alle Schüler und Lehrer auf, das Gebäude zu verlassen. „Wir wollten kein Risiko eingehen“, sagte Niehaus. Alle hätten besonnen reagiert, Panik sei nicht aufgekommen.

Donnerstag, 3. Dezember 2020 21:Dez

Drohne spürt Vermissten auf

Mehrere Stunden waren Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Auch Spürhunde halfen bei der Suche.

Ocholt Eine Vermisstensuche in Ocholt haben die Polizei und Feuerwehr Westerstede erfolgreich am Dienstagabend beendet: Sie fanden den 56-Jährigen wohlbehalten gegen 22 Uhr im Ortszentrum von Ocholt.

Vorausgegangen war dem Großeinsatz eine Vermisstenanzeige gegen 17.30 Uhr aus dem familiären Umfeld des 56-Jährigen. Die Hintergründe der Anzeige ließen laut Polizei kein langes Abwarten zu. „Hier war klar, dass sofort gehandelt werden musste“, teilte ein Mitarbeiter der Polizei Westerstede auf Anfrage mit. An der Dringlichkeit hätten zu keinem Zeitpunkt Zweifel bestanden.

Montag, 30. November 2020 21:Nov

Kinderfeuerwehr steht in den Startlöchern

Die Vorbereitungen für die neue Einheit bei der Ortswehr Rastede laufen bereits. Wann kann es losgehen?

Rastede Eine Kinderfeuerwehr für die Einheit Rastede – das wünscht sich nicht nur Ortsbrandmeister Christian Ammermann. Auch der Feuerschutzausschuss der Gemeinde hat diesem Wunsch zugestimmt. Jetzt fehlt nur noch die Entscheidung des Gemeinderates, dann kann es losgehen.

Samstag, 28. November 2020 21:Nov

Weniger Einsätze für Ortswehren

Rastede Im Jahr 2019 hatten die Feuerwehren der Gemeinde Rastede weniger Einsätze zu verzeichnen als in den Vorjahren. Das geht aus einem Bericht hervor, den die Verwaltung im letzten Feuerschutzausschuss der Gemeinde vorgestellt hat.

Demnach sind die sechs Ortswehren im vergangenen Jahr 204 mal ausgerückt. 2018 waren sie auf 253 Einsätze gekommen, 2017 auf 237. Besonders erfreulich: Die Zahl der Fehlalarme, die die Kameraden zu verzeichnen haben, ist dabei stetig zurückgegangen. 2017 waren es 28 Fehlalarmierungen, im Jahr darauf 12. 2019 sind die Ortswehren lediglich vier mal zu einem Fehlalarm ausgerückt.

Dienstag, 24. November 2020 21:Nov

Küche von DRK-Gebäude brennt aus

Einsatz für die Feuerwehr in Zwischenahn: In der Küche des DRK-Gebäudes im Zentrum des Kurortes ist am Nachmittag ein Feuer ausgebrochen. Die Wilhelmstraße wurde gesperrt.

Bad Zwischenahn Im Zentrum von Bad Zwischenahn im Ammerland ist am Montagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Im Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an der Wilhelmstraße brannte eine Küche im Obergeschoss aus. Verletzt wurde dabei nach ersten Informationen niemand, die Wilhelmstraße wurde für die Dauer des Feuerwehreinsatzes gesperrt. Aufgrund der zunächst unklaren Lage und der dichten Bebauung an der Wilhelmstraße wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften alarmiert – sämtliche Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren in Bad Zwischenahn – außer Petersfehn und Ofen – wurden zum Einsatzort gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten sämtliche anwesenden Personen das Gebäude der DRK-Bereitschaft verlassen. Nachdem sich der Bad Zwischenahner Ortsbrandmeister Martin Schreiber ein Bild von der Lage gemacht hatte, konnte ein Teil der Einsatzkräfte wieder zu den Feuerwehrhäusern zurückkehren. Einsatzkräfte unter Atemschutz löschten den Brand.

Ein 52 Jahre alter Mann aus dem Emsland ist auf der Küstenkanalstraße mit seinem Auto leicht von der Fahrbahn abgekommen. Er lenkte gegen und stieß mit dem Fahrzeug eines Oldenburgers zusammen.

Edewecht Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 401 in Edewecht (Landkreis Ammerland) ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der 52-Jährige aus Papenburg (Emsland) kam am Sonntagabend zwischen den Ortschaften Jeddeloh II und Husbäke leicht nach rechts von der Fahrbahn ab und lenkte dann auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß das Auto frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen.

Durch den Zusammenprall wurde der Unfallverursacher den Angaben zufolge in seinem Auto eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den Mann aus seinem Wagen. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 38 alte Fahrer des entgegenkommenden Autos erlitt nach Polizeiangaben leichte Verletzungen. Der Oldenburger kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Straße wurde vorübergehend gesperrt.

Montag, 23. November 2020 21:Nov

Nach Küchenbrand Haus unbewohnbar

Metjendorf Am Sonntag kam es gegen 13.15 Uhr an der Ulmenstraße in Metjendorf zu einem Feuerwehreinsatz. Wie die Polizei mitteilt, geriet aus bislang ungeklärter Ursache eine in Betrieb genommene Fritteuse in Brand. Das Feuer dehnte sich auch auf Teile der Küche aus und musste durch mehrere Ortsfeuerwehren bekämpft werden. Die 80-jährige Hausbewohnerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Durch den Schaden und die Verrußung ist das Gebäude derzeit nicht bewohnbar. Die Schadenshöhe wird nach ersten Einschätzungen im niedrigen fünfstelligen Bereich vermutet. Durch die Polizei ist ein Ermittlungsverfahren zur Feststellung der Brandursache eingeleitet worden.

Montag, 23. November 2020 21:Nov

In maximal neun Minuten am Einsatzort

Wie gut aufgestellt sind die Feuerwehren in Bad Zwischenahn? Sind sie schnell genug am Einsatzort und für jeden Einsatz richtig ausgerüstet und vorbereitet?

Bad Zwischenahn Die Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Bad Zwischenahn sind regelmäßig im Einsatz – ob bei Bränden oder bei der Rettung von Unfallopfern.

Aber wie gut aufgestellt sind die Wehren? Sind sie schnell genug am Einsatzort und sind sie für jeden Einsatz richtig ausgerüstet und vorbereitet? Eine entscheidende Frage für jeden Menschen der in Not gerät und auch für die Gemeindeverwaltung und die Politik – denn sie müssen sicherstellen, dass die Feuerwehren ihren Aufgaben gewachsen sind.

Montag, 23. November 2020 21:Nov

Es wird brenzlig bei der Feuerwehr

Die Ausbildung bei den Freiwilligen Feuerwehren in Westerstede liegt auf Eis. Und so manch einer merkt in Corona-Zeiten, dass es auch auf dem Sofa schön ist.

Westerstede Eigentlich lief es mit dem Nachwuchs bei der Freiwilligen Feuerwehr Westerstede richtig gut. Aber in Corona-Zeiten fangen viele Sätze mit den Worten „Eigentlich..., aber...“ an.

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.