Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Donnerstag, 30. September 2021 07:58

Hier startet der Nachwuchs seine Feuerwehrkarriere

Durchweg kniffelige Aufgaben waren bei der Brandfloh-Prüfung zu bewältigen: Hier ging es um das Verbrennungsdreieck und damit zusammenhängend um das Löschen von Feuer. Durchweg kniffelige Aufgaben waren bei der Brandfloh-Prüfung zu bewältigen: Hier ging es um das Verbrennungsdreieck und damit zusammenhängend um das Löschen von Feuer. Feuerwehr

Mehr als 50 Mitglieder der Ammerländer Kinderfeuerwehren haben gezeigt, dass sie ihr Handwerk beherrschen. Bei der Brandfloh-Abnahme in Edewecht bestanden sie alle ihre erste Prüfung.

Edewecht /Ammerland Lange hatten die mehr als 50 Kinder diesem Tag entgegengefiebert: Die erste echte Prüfung innerhalb ihrer Feuerwehrkarriere, die Brandfloh-Abnahme, stand für die Mitglieder der Ammerländer Kinderfeuerwehren an. Aus sieben der zehn Kinderfeuerwehren waren Kinder nach Edewecht gekommen. Die dortige Kinderfeuerwehr, die Feuer-Füchse, hatte zu dem Termin geladen, der unter Corona-Bedingungen und bei zum Glück gutem Wetter durchgeführt werden konnte.

 

Verschiedenste Stationen galt es für die Kinder zu bewältigen. Neben einem Fragebogen waren auch Aufgaben zu den Themen Brandschutzerziehung, Erste Hilfe, Sport/Spiel/Teamwork und eine Feuerwehraufgabe zu bewältigen. Alle Kinder bestanden die Prüfungen mit Bravour und erhielten aus den Händen von Dieter Behrens, Fachwart der Ammerländer Kinderfeuerwehren, die Urkunde und die dazugehörige Anstecknadel.

Viele Gratulanten dankten den Teilnehmern mit persönlichen Worten für ihr Engagement und gratulierten ihnen zur ersten bestandenen Prüfung. Hierzu zählten Edewechts Bürgermeisterin Petra Lausch, Feuerwehrausschussvorsitzender Dr. Hans Fittje, Kreisbrandmeister Friedrich Delmenhorst und Edewechts Gemeindebrandmeister Hinrich Bischoff.

Die Kinderfeuerwehrwartin der Feuer-Füchse, Svenja Hitz, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung. Sie dankte allen Beteiligten, speziell den anderen Betreuern der Feuer-Füchse, den Eltern der Kinder der Feuer-Füchse sowie den Mitgliedern der aktiven Abteilung der Ortsfeuerwehr Edewecht, die mit ihrer Unterstützung zum Gelingen beigetragen haben.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Donnerstag, 30. September 2021
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.