Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Samstag, 18. September 2021 20:58

240 Jahre in der Feuerwehr

Ehrung in Elmendorf (von links): Stellv. Kreibrandmeister Mathias Sielmann, Werner Osterloh, Gemeindebrandmeister Hartmut Schaffer, Elfriede Osterloh, Bürgermeister Dr. Arno Schilling, Klaus Köster, Manuel Arntjen, Alida Köster, Werner Hinrichs, Stellv. Gemeindebrandmeister Martin Schreiber, Karin Marienhoff, Amtsleiter Timo Tapken, Jürgen Marienhoff, Everdine und Georg Lüers. Ehrung in Elmendorf (von links): Stellv. Kreibrandmeister Mathias Sielmann, Werner Osterloh, Gemeindebrandmeister Hartmut Schaffer, Elfriede Osterloh, Bürgermeister Dr. Arno Schilling, Klaus Köster, Manuel Arntjen, Alida Köster, Werner Hinrichs, Stellv. Gemeindebrandmeister Martin Schreiber, Karin Marienhoff, Amtsleiter Timo Tapken, Jürgen Marienhoff, Everdine und Georg Lüers. Monika Stamer

Vier Alterskameraden gehören seit 50 Jahren zur Feuerwehr Elmendorf, ein weiterer seit 40 Jahren. Sie haben einen dramatischen Wandel in der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren miterlebt.

Elmendorf Fünf Alterskameraden der Elmendorfer Feuerwehr standen kürzlich im Mittelpunkt der Ehrungsversammlung im Feuerwehrgerätehaus. Die Ersten Hauptfeuerwehrmänner Werner Hinrichs, Georg Lüers, Klaus Köster und Werner Osterloh können auf 50 Jahre freiwillige Feuerwehr Elmendorf zurückschauen. Hauptfeuerwehrmann Jürgen Marienhoff auf 40 Jahre.

 

Ihre Karteikarten sind der Nachweis für besuchte Lehrgänge und Beförderungen, die viele Ähnlichkeiten aufweisen. Aber was sie auf jeden Fall gemeinsam haben: Sie haben den größten Wandel in der Feuerwehr mitgemacht. Während man früher mit den einfachsten Mitteln und Einsatzkleidung zu Einsätzen ausrückten, wird heute mit viel Technik und modernster persönlicher Schutzausrüstung gearbeitet.

Im Namen der Gemeinde sprach Bürgermeister Dr. Arno Schilling ihnen seinen Dank und die Anerkennung für die langjährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr aus. Ebenfalls dankten der stellvertretende Kreisbrandmeister Mathias Sielmann und der Gemeindebrandmeister Hartmut Schaffer für die geleistete Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit. Sie hatten Urkunde und Abzeichen des Feuerwehrverbandes Niedersachsen dabei. Der besondere Dank gilt auch den Ehefrauen Edith Hinrichs, Everdine Lüers, Alida Köster, Karin Marienhoff und Elfriede Osterloh, denn sie haben ihren Männern den Rücken frei gehalten.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Samstag, 18. September 2021
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.