Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Mittwoch, 15. September 2021 20:51

Die A 20 als neue Herausforderung für die Mollberger Wehr

Jahreshauptversammlung in Mollberg: Bei der dortigen Wehr standen einige Beförderungen von Mitgliedern der Löschgruppe an. Jahreshauptversammlung in Mollberg: Bei der dortigen Wehr standen einige Beförderungen von Mitgliedern der Löschgruppe an. Privat

Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr Mollberg: Dabei standen auch einige Beförderungen auf der Tagesordnung.

Mollberg Die geplante Autobahn A20, die durch Mollberg verlaufen soll, wird für eine Herausforderung für die Mollberger Feuerwehr. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe deutlich.

Pandemiebedingt musste auch in Mollberg die Versammlung in der Fahrzeughalle stattfinden. Neben dem neuen Kreisbrandmeister Friedrich Delmenhorst, der seit dem 1. September die Position im Landkreis besetzt, dem Gemeindebrandmeister Heiko Bruns sowie seinem Stellvertreter Andre Steingräber war auch Bürgermeister Jörg Pieper zu Gast.

 

Herausforderung A 20

Auch bei der Feuerwehr in Mollberg ist die Einsatzbereitschaft während der Coronazeit gewährleistet. „Ihr gebt hier alles“, sagte Pieper in Bezug auf die geleisteten Stunden.

Neue und weitreichende Aufgaben kommen auf die Feuerwehr des Ortsteils zu. Die geplante Autobahn 20, mit einer Strecke von 13 Kilometern, für die die Mollberger Einsatzabteilung zuständig ist, sei nur eine davon. Neben Neuerungen im Landkreis machte Kreisbrandmeister Friedrich Delmenhorst das Thema Feuerwehrhygiene zu einem wichtigen Punkt seiner Rede. Die Gesundheit der Feuerwehrmänner und -frauen sei oberstes Gebot. Dafür müsse auch das Feuerwehrhaus in Mollberg baulich angepasst werden.

Mit 27 Einsätzen im vergangenen Jahr hatten die Männer und Frauen zum größeren Anteil mit Brandeinsätzen zu tun. Auch mit zehn Fehlalarmen und einem Gefahrguteinsatz. Ortsbrandmeister Jürgen Eilers verwies auf die geleisteten Stunden.

Zahlreiche Beförderungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Jana Eilers wurde zur Feuerwehrfrau befördert, Wilke Onken zum Oberfeuerwehrmann. Steffen Backhaus, Arno Hienen und Gunnar Schwengels wurden zum Hauptfeuerwehrmann ernannt.

Medaille erhalten

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Daniel Witthus wurde zum Löschmeister befördert, Sven Gerken zum Hauptlöschmeister und Andre Steingräber zum Hauptbrandmeister. Letzterer erhielt eine Medaille für 25 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit. Über eine Medaille für 50 Jahre Feuerwehrwesen konnte sich Brandmeister Willi Wulf freuen.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Mittwoch, 15. September 2021
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.