Diese Seite drucken
Mittwoch, 8. September 2021 08:04

Seit Jahrzehnten für die Bürger im Einsatz

Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Hahn: Die Jubilare und die Gratulanten stellten sich zum Gruppenfoto vor dem Feuerwehrhaus auf. Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Hahn: Die Jubilare und die Gratulanten stellten sich zum Gruppenfoto vor dem Feuerwehrhaus auf. Feuerwehr

Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie kam die Freiwillige Feuerwehr Hahn in größerer Runde zusammen. Im Mittelpunkt standen Ehrungen. Ein Kamerad wurde für 60-jährige Treue ausgezeichnet.

Hahn-Lehmden Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Hahn: Gleich fünf Kameraden der Einheit wurden jetzt bei einer Feierstunde im Feuerwehrhaus für ihre zum Teil jahrzehntelangen Dienste im Löschwesen ausgezeichnet.

 

Auf 60-jährige Dienste kann Johann Wiechmann zurückblicken. Der 93-Jährige war der erste Jugendfeuerwehrwart der Einheit Hahn – und zwar von der Gründung der Nachwuchsabteilung im Jahr 1970 bis 1973.

Für 50-jährige Dienste im Feuerlöschwesen wurden Horst Steenken (64), Wilfried Fuhrken (61) und Gerold Decker (67) ausgezeichnet. Steenken führte innerhalb der Jahre 1995 bis 2020 die Funktionen des stellvertretenden Ortsbrandmeisters, des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters, des Gerätewarts und des Gruppenführers aus.

Fuhrken war von 1985 bis 2016 in der Funktion des Sicherheitsbeauftragten tätig. Decker hatte von 1983 bis 1990 die Funktion des Atemschutzgerätewarts, von 1989 bis 1995 die des stellvertretenden Ortsbrandmeisters sowie von 1999 bis 2014 die des Gruppenführers inne.

Für 25-jährige Dienste im Löschwesen wurde zudem Jan Janßen (36) geehrt. Seit 2015 ist er als Gerätewart und als stellvertretender Gruppenführer tätig.

Bürgermeister Lars Krause dankte den Kameraden für ihr Engagement und überreichte ihnen Urkunden und Ehrenabzeichen. Den Glückwünschen schlossen sich auch der gerade ausgeschiedene Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr in einer seiner letzten Amtshandlungen, Gemeindebrandmeister Ingo Riediger und dessen Stellvertreter Dieter Kohlwes sowie Ortsbrandmeister Thorsten Menke und dessen Stellvertreter Eike Stahmer an.

Um die wegen Corona nötigen Abstände einhalten zu können, fand die Feierstunde in der Fahrzeughalle des Feuerwehrgebäudes in Hahn-Lehmden statt. Den Auftakt bildete ein Familienfrühstück, zu dem Ortsbrandmeister Menke rund 90 Gäste begrüßen konnte. Es war seit März 2020 die erste größere Zusammenkunft der Einheit. Menke: „Es war richtig toll.“

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Mittwoch, 8. September 2021
  • Autor: Frank Jacob