Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 2. März 2021 10:Mär

Corona bremst Feuerwehrausbildung aus

RASTEDE Die Corona-Pandemie hat sich im vergangenen Jahr insbesondere auf die Ausbildung der Feuerwehrleute ausgewirkt. Lehrgänge auf Kreisebene seien komplett zurückgefahren worden, auch an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy sei fast nichts gelaufen, sagt Gemeindebrandmeister Ingo Riediger. Was die Ausbildung betrifft, sei das Jahr eine „Katastrophe“ gewesen.

Zu Problemen habe Corona auch bei Ehrungen und Jubiläen geführt. Gerade bei den Alterskameraden hätten Auszeichnungen nicht im gewohnten Rahmen erfolgen können. „Man kann nicht Danke sagen. Das ist sehr schwer und geht an die Nieren“, sagt der Gemeindebrandmeister.

Feiern wollte im vergangenen Jahr die Einheit Hahn ihr 100-jähriges Bestehen sowie das 50-jährige Bestehen ihrer Jugendfeuerwehr. Wegen Corona ging das aber nicht. Da es auch in diesem Jahr schlecht aussieht mit einer größeren Fete, soll nun erst im Jahr 2025 gefeiert werden, berichtet Riediger.

Abgeschlossen wurde hingegen das Vereinheitlichen der Einsatzkleidung. In den vergangenen beiden Jahren war die Schutzausrüstung aller Kameraden modernisiert worden. „Wir freuen uns, dass das geklappt hat“, so Riediger.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Dienstag, 2. März 2021
  • Autor: Frank Jacob
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.