Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Mittwoch, 28. Oktober 2020 20:Okt

Keine Übungsabende mehr bei der Feuerwehr

Ob Kinder- oder Jugendfeuerwehr, Dienstabend oder Training: Aufgrund der Corona-Pandemie legen die Feuerwehren im Landkreis viele Aktionen erst einmal auf Eis...

Ammerland Die steigenden Infizierten-Zahlen bringen jetzt auch wieder die Freiwilligen Feuerwehren in Zugzwang: Um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren, werden alle Aktivitäten mit den Kinder- und Jugendfeuerwehren sowie das Training der aktiven Kräfte eingestellt. „Wenn es irgendwo brennt, sind wir natürlich sofort zur Stelle“, betonte am Mittwoch Dennis Eike, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr, die für rund 38 Ortsfeuerwehren mit etwa 1600 Aktiven zuständig ist. Doch die Übungsabende, Lehrgänge und Besprechungen seien mit Blick auf mögliche Ansteckungen zu riskant – gerade weil die Wehren im Ernstfall einsatzbereit sein müssten. „Die Freiwilligen Feuerwehren gehören zur kritischen Infrastruktur, und deshalb müssen wir besonders sorgsam mit unseren Kameradinnen und Kameraden umgehen“, erklärte Eike.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Mittwoch, 28. Oktober 2020
  • Autor: Anuschka Kramer
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.