Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Donnerstag, 23. Juli 2020 19:Jul

Erste Kinderfeuerwehr in der Gemeinde gegründet

Gründung der ersten Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Rastede (hinten, von links): Sven Linck (Ortsbrandmeister in Wahnbek), Anke Linck (Jugendfeuerwehrwartin), Lisa Krull (stellv. Kinderfeuerwehrwartin), Janine Gröning (Kinderfeuerwehrwartin), Katrin Stubbe (stellv. Kinderfeuerwehrwartin) und Janne Ratjen (Kinderfeuerwehrbetreuerin). Vorne stehen die Kinder Luna und Lisa, die sich schon darauf freuen, wenn es endlich losgeht. Gründung der ersten Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Rastede (hinten, von links): Sven Linck (Ortsbrandmeister in Wahnbek), Anke Linck (Jugendfeuerwehrwartin), Lisa Krull (stellv. Kinderfeuerwehrwartin), Janine Gröning (Kinderfeuerwehrwartin), Katrin Stubbe (stellv. Kinderfeuerwehrwartin) und Janne Ratjen (Kinderfeuerwehrbetreuerin). Vorne stehen die Kinder Luna und Lisa, die sich schon darauf freuen, wenn es endlich losgeht. Feuerwehr

Seit fünf Jahren gibt es eine Jugendfeuerwehr in Wahnbek, jetzt wurde auch eine Abteilung für jüngere Kinder gegründet. In der Gemeinde Rastede gab es dieses Angebot bislang nicht.

Wahnbek Die Freiwillige Feuerwehr Ipwege-Wahnbek hat die erste Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Rastede gegründet. Die neue Abteilung startet mit 17 Gründungsmitgliedern. Die Mädchen und Jungen erhielten als Begrüßungsgeschenk einen Turnbeutel – gefüllt mit vielen kleinen Geschenken – nach Hause geliefert, teilt die Feuerwehr mit. Wegen der Corona-Pandemie konnte die offizielle Gründungsveranstaltung nicht wie geplant im Juli stattfinden. Der Dienstbetrieb soll aber im September aufgenommen werden.

 

Die Kinderfeuerwehr richtet sich an Mädchen und Jungen zwischen sechs und zehn Jahren mit Wohnort in Wahnbek, Ipwege oder Ipwegermoor. Die Kinder werden spielerisch an Themen zur Brandschutzerziehung, Erste Hilfe sowie Umwelt- und Verkehrserziehung herangeführt. Außerdem gehören Spaß, Spiel und Sport dazu. Geplant sind Ausflüge und Besichtigungen, auch an Veranstaltungen im Ort wollen sich die Kinder beteiligen.

Die Gründung der Kinderfeuerwehr erfolgt pünktlich zum fünften Geburtstag der Jugendabteilung der Einheit Ipwege-Wahnbek. „Die Jugendfeuerwehr hat sich in den letzten fünf Jahren sehr gut etabliert. Die Jugendlichen sind erfolgreich bei Wettbewerben, nehmen mit viel Spaß an Ausflügen teil und auch die Jugendbetreuer sind mit viel Freude dabei“, berichtet Ortsbrandmeister Sven Linck. Nun sollen auch jüngere Kinder für die Feuerwehr begeistert werden. So will die Einheit ihren Nachwuchs sichern.

Als Kinderfeuerwehrwartin stellt sich Janine Gröning zur Verfügung, ihre Stellvertreterinnen sind Lisa Krull und Katrin Stubbe. „Wir haben schon nach den ersten vorsichtigen Ankündigungen der Gründung viele Anmeldungen erhalten und führen aktuell eine kleine Warteliste. Es ist zu merken, wie groß die Nachfrage nach diesem Angebot ist“, berichtet Janine Gröning.

Das sagt der Gemeindebrandmeister

Gemeindebrandmeister Ingo Riediger begrüßt die Gründung einer Kinderfeuerwehr in Wahnbek und sieht darin einen Schritt in die richtige Richtung, um Kindern die Arbeit in der Feuerwehr näher zu bringen. Zudem sei dies ein wichtiger Baustein für die Nachwuchsgewinnung der Feuerwehren. Es sei daher wünschenswert, dass es nicht bei nur einer Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Rastede bleibt.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Donnerstag, 23. Juli 2020
  • Autor: Frank Jacob
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.