Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Freitag, 19. Juni 2020 07:Jun

Feuerwehr Wiefelstede übt mit Abstand am besten

Brunnenprobe mit Maske: Die Hygiene- und Abstandsregeln werden auch bei der Feuerwehr berücksichtigt. Brunnenprobe mit Maske: Die Hygiene- und Abstandsregeln werden auch bei der Feuerwehr berücksichtigt. Feuerwehr

Nach 14 Wochen Corona-Pause können die Feuerwehrleute in Wiefelstede wieder für den Ernstfall üben. Wann geht es für die Jüngeren weiter?

Wiefelstede Endlich wieder im Außeneinsatz. So sehen es die Mitglieder der Wiefelsteder Feuerwehren. 14 Wochen mussten die Einsatzkräfte auf aktives Üben mit ihrem Material und ihren Fahrzeugen verzichten. Denn die Corona-Krise hat auch das Feuerwehrleben weitestgehend lahm gelegt. Lediglich per Videokonferenz konnte in den vergangenen Wochen so mancher Dienstabend abgehalten werden. Um weiterhin stets einsatzbereit zu sein, wurden die Feuerwehrfahrzeuge immer abwechselnd von einzelnen Kameraden gepflegt und bewegt.

Das hat nun endlich ein Ende. Unter strengen Hygieneauflagen kann der Übungsdienst in der Fahrzeughalle wie auch draußen in der Natur wieder aufgenommen werden. „Natürlich gilt für die Übungen eine Höchstzahl von teilnehmenden Einsatzkräften“, so Wiefelstedes Feuerwehrpressesprecher Heiko Pold.

 

Und das Thema ,,Retten, Bergen, Löschen und Schützen“ wird im persönlichen Kontakt nur mit einer Atemschutzmaske angegangen. In der Wiefelsteder Wehr dürfen es etwa nur zwei Gruppen mit jeweils neun Personen sein, die mit Einhaltung der Abstandsregeln an den Übungsdiensten teilnehmen.

Darum wird nun auch an mehreren Tagen geübt. Eine Einsatzbereitschaft war auch in den vergangenen Wochen zu jeder Zeit gegeben, wenn auch dort mit Schutzmasken so mancher Arbeitsaufwand ganz schön schweißtreibend sein konnte.

Der Dienst der Kinder- und auch der Jugendfeuerwehr hingegen kann leider noch nicht wieder aufgenommen werden. Auch der Lehrgangsbetrieb auf Landkreisebene ist noch weiter ausgesetzt. Hier wartet man aktuell auf weitere Lockerungen durch das Land Niedersachsen. „Vielleicht ist das nach den Sommerferien auch schon weiter gelockert“, hofft Pold.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Freitag, 19. Juni 2020
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.