Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 9. Juni 2020 21:Jun

Stellvertreter geht nach zwölf Jahren

Amtswechsel in Elmendorf (von links) Nachfolger Manuel Arntjen, Bürgermeister Arno Schilling und der verabschiedete stellvertretende Ortsbrandmeister Rainer Bölts. Amtswechsel in Elmendorf (von links) Nachfolger Manuel Arntjen, Bürgermeister Arno Schilling und der verabschiedete stellvertretende Ortsbrandmeister Rainer Bölts. Gemeinde

Rainer Bölts wurde in Elmendorf verabschiedet, sein Nachfolger ist Manuel Arntjen. In Ofen leitet Andreas Aßmann für sechs weitere Jahre die Feuerwehr

Bad Zwischenahn Wechsel in der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Elmendorf: In kleiner Runde wurde am 3. Juni Rainer Bölts, der stellvertretende Ortsbrandmeister der Einheit, offiziell „entlassen“.

 

Nach zwölf Jahren an zweiter Stelle in der Führung der Einheit Elmendorf fand die Verabschiedung im „Haus Brandstätter“ statt. Rainer Bölts trat 1982 in die Freiwillige Feuerwehr Elmendorf ein, nahm erfolgreich an diversen Lehrgängen teil und erhielt entsprechende Beförderungen bis zum Oberbrandmeister. Am 20. Juni 2008 übernahm er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters.

Bürgermeister Dr. Arno Schilling überreichte als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit und Engagement Urkunde und Geschenk.

Die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Elmendorf hatte Löschmeister Manuel Arntjen als Nachfolger vorgeschlagen. Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde hat am 12. Mai einstimmig beschlossen, Manuel Arntjen zunächst kommissarisch zum stellvertretenden Ortsbrandmeister zu ernennen. Seine Ernennung unter Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis wird nachgeholt, sobald er den nötigen Zugführerlehrgang absolviert hat.

Manuel Arntjen ist 2009 in den aktiven Dienst der Einheit Elmendorf eingetreten. Arno Schillig überreichte die kommissarische Ernennung zum stellvertretenden Ortsbrandmeister.

Keinen Wechsel gab es bei der Freiwilligen Feuerwehr Ofen: Der bereits seit zwölf Jahren amtierende Ortsbrandmeister der Einheit Ofen Andreas Aßmann erhielt im Rahmen einer kleinen Feierstunde im „Haus Brandstätter“ die Urkunde, die ihm bescheinigt, dass seine offizielle Dienstzeit um weitere sechs Jahren verlängert wird.

Auch Aßmann wurde von der Mitgliederversammlung seiner Wehr erneut vorgeschlagen, und der Verwaltungsausschuss ist diesem Vorschlag einstimmig gefolgt.

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Dienstag, 9. Juni 2020
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.