Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Montag, 17. Februar 2020 20:Feb

Großübung zeigt Defizite bei Ausrüstung auf

Mit Urkunde: Bei der Jahreshauptversammlung der Wiefelsteder Wehr wurden einige Mitglieder befördert. Mit Urkunde: Bei der Jahreshauptversammlung der Wiefelsteder Wehr wurden einige Mitglieder befördert. Schopp

Beförderungen und Berichte standen auch auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung der Wiefelsteder Feuerwehr. Auch mahnte der stellvertretende Löschgruppenführer Maik Hillen Defizite an.

Wiefelstede Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wiefelstede blicken bereits auf das Jahr 2022. Dann feiern die Retter den 100. Geburtstag der Ortswehr. „Ab Mitte 2020 werden wir mit den ersten Überlegungen zum 100-jährigen Jubiläum im Sommer 2022 beginnen“, sagte der stellvertretende Ortsbrandmeister Maik Hillner bei der Jahreshauptversammlung.

Das abgelaufene Jahr bezeichnete Hillner als ein ruhiges Jahr. 39 Einsätze fuhren die Männer und Frauen der Wiefelsteder Wehr. 16 Mal rückten sie zu einem Brand aus, bei Hilfeleistungen waren sie 21 Mal zur Stelle und zweimal waren es Fehlalarme, die die Wehr auf Trab hielten.

Waldbrandbekämpfung wurde im Herbst geübt

 

Hillner beklagte, dass immer mehr Mitglieder der Löschgruppe nicht in der Gemeinde arbeiteten und somit unter der Woche für Einsätze nicht zur Verfügung stünden. „Das ist aus meiner Sicht eine der zentralen Herausforderungen der kommenden Jahre.“

Hillner blickte auch noch einmal zurück auf die Großübung in den Gristeder Büschen. Dort übten die Feuerwehrleute im Herbst die Bekämpfung eines großen Waldbrandes. Rund 200 Kräfte und über 40 Fahrzeuge waren vor Ort. Hillners Fazit: „Eine Erkenntnis aus dieser Übung ist, dass vor allem bei der Ausstattung mit speziellem Equipment wie Löschwasser-Sammelbehältern noch einiges nachzuholen ist.“

Folgende Feuerwehrleute wurden bei der Jahreshauptversammlung befördert: Dennis Remde (Löschmeister), Alexander von Bloh, Dominik Jürgens, Timo Broziat, Heiko Petershagen, Tjark Klefer (alle Oberfeuerwehrmann), Jenny Peters (Oberfeuerwehrfrau), Jens-Uwe Cramer (Löschmeister), Tim Rosendahl (Hauptfeuerwehrmann), Maik Hillner (Brandmeister), Andre Koch (erster Hauptfeuerwehrmann), Jonathan Hilljegerdes, Moritz Riemer, Marcus Siemen (alle Hauptfeuerwehrmann) und Marcel Meyer (Oberlöschmeister).

Weitere Informationen

  • Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland
  • Datum: Montag, 17. Februar 2020
  • Autor: Jens Schopp
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.