Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Montag, 30. September 2019

70 Einsatzkräfte stellen sich Training

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Mittwoch, 30. Oktober 2019
Sonderausbildung: Es geht um Arbeitsweisen bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen. Sonderausbildung: Es geht um Arbeitsweisen bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen. Bild: Ingo Schmidt

Edewecht Am Samstag, 5. Oktober, führt die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Edewecht einen Sonderausbildungstag für alle Feuerwehren der Gemeinde Edewecht durch. Sinn und Zweck des Termins ist die Vereinheitlichung der Arbeitsweisen der Feuerwehren in der Gemeinde Edewecht bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen.

Hierzu werden sich Löschgruppen aller fünf Feuerwehren aus der Gemeinde Edewecht auf dem Gelände der Firma Reuter in Portsloge treffen und dort über mehrere Stunden verschiedene Rettungstechniken üben. Hierfür stehen bis zu sieben Pkw zur Verfügung die für diesen Zweck mit allen erdenklichen Rettungsgeräten bearbeitet werden.

 

Die Ausbildung selbst wird durch Kameraden der Ortsfeuerwehren Husbäke und Edewecht durchgeführt. Diese waren allesamt schon Teilnehmer der originalen Rescue-Days der Firma Weber Hydraulik GmbH aus Güglingen, die einer der großen Hersteller von hydraulischen Rettungsgeräte ist. Die originalen Rescue-Days finden jährlich über mehrere Tage statt und warten neben Teilnehmern aus vielen verschiedenen Ländern auch mit Ausbildern aus der ganzen Welt auf.

Einige der Ausbilder für die Veranstaltung in Edewecht haben auch ein Ausbilderseminar bei der Firma Weber besucht. Bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung wird die Feuerwehr durch verschiedene Firmen unterstützt. Insgesamt werden 70 Feuerwehrleute erwartet.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.