Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Mittwoch, 18. September 2019

Feuerwehren bekämpfen Schuppenbrand in Borbeck

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Mittwoch, 18. September 2019
Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute gegen die Flammen vor. Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute gegen die Flammen vor. Bild: 261News/Andre van Elten

Laut Polizei führten im Gebäude gelagerte Spraydosen zu Verpuffungen. Auch die Wasserversorgung gestaltete sich schwierig.

Borbeck Mehrere Feuerwehren wurden am Dienstagmorgen zu einem Einsatz im Wiefelsteder Ortsteil Borbeck gerufen. Dort stand ein zur Werkstatt umgebauter Schuppen in Brand.

Ersten Meldungen zufolge kam es während des Löscheinsatzes zu wiederholten Verpuffungen aus dem Inneren des Gebäudes. Dies sei laut Polizei auf dort gelagerte Sprayflaschen zurückzuführen. Man entschloss sich aus Sicherheitsgründen, das Feuer zunächst von außen zu bekämpfen.

 

Dies gestaltete sich allerdings aufgrund der Wasserversorgung vor Ort schwierig. So musste zunächst eine einen Kilometer lange Schlauchleitung gelegt werden.

Zunächst bestand zudem die Befürchtung, dass der Pächter des Schuppens sich im Gebäude befinden könnte. Diese Sorgen hätten sich aber schnell als unbegründet herausgestellt, heißt es von der Polizei.

Ein Totalschaden des Gebäudes konnte nicht mehr verhindert werden. Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Inzwischen ist das Feuer gelöscht.

Der Pächter gab gegenüber der Polizei an, er habe in dem Gebäude mehrere hochwertige Arbeitsmaschinen gelagert. Er schätze den Sachschaden allein an diesen Maschinen auf rund 20.000 Euro.

Medien

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.