Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 15. Januar 2019

Wenn ein Feuerwehrmann auch Holzexperte ist

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Dienstag, 15. Januar 2019
Engagement für die Feuerwehr: Bei der Hauptversammlung, an der auch der stellvertretende Bürgermeister Johann Hasselhorst (hintere Reihe, 3.v.l. teilnahm, wurden einige Feuerwehrleute befördert und Dieter Berndt (5.v.r.) für 40-jährige Zugehörigkeit geehrt. Engagement für die Feuerwehr: Bei der Hauptversammlung, an der auch der stellvertretende Bürgermeister Johann Hasselhorst (hintere Reihe, 3.v.l. teilnahm, wurden einige Feuerwehrleute befördert und Dieter Berndt (5.v.r.) für 40-jährige Zugehörigkeit geehrt. Bild: Monika Raasch

Godensholt Auf ein arbeitsreiches Jahr 2018 mit 2875 Einsatz-, Dienst- und Übungsstunden blickte Ortsbrandmeister Sönke Bölts bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Godensholt zurück. Apens stellvertretender Bürgermeister Johann Hasselhorst, der Grüße von Rat und Verwaltung überbracht hatte, dankte den Feuerwehrleuten für ihren vielfältigen Einsatz zum Wohl der Bürger.

Wortes des Lobes und des Dankes sprach auch Heino Brüntjen, der stellvertretende Ammerländer Kreisbrandmeister, aus. Er berichtete, dass zu den 38 Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises derzeit 1600 aktive Mitglieder gehörten, darunter 170 weibliche. Ausdrücklich würdigte Brüntjen das Godensholter Engagement für die Kreisbereitschaft Ammerland. 2018 beteiligten sich Godensholter Feuerwehrleute an Einsätzen in Varel bei einem Brand bei einer Papier-und Kartonfabrik und in Meppen beim Moorbrand. .

 

Auch eine Ehrung stand an. Für seine 40-jährige Zugehörigkeit zur Wehr wurde Alterskamerad Dieter Berndt ausgezeichnet. Ortsbrandmeister Sönke Bölts gab einen Rückblick über die Laufbahn des Hauptfeuerwehrmanns und stellte heraus, dass Dieter Berndt nicht nur viele Jahre vielfältige Feuerwehrdienste und -einsätze geleistet habe. Immer, wenn handwerkliche Arbeiten in Verbindung mit Holz im und am Feuerwehrhaus zu verrichten gewesen seien, sei Dieter Berndt zur Stelle. Als Dank und Anerkennung für sein Engagement erhielt Berndt vom stellvertretenden Bürgermeister Hasselhorst eine Urkunde der Gemeinde und vom Kreisbrandmeister das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für langjährige Mitgliedschaft.

Gemeindebrandmeister Hartmut Bollen berichtete von rund 40 000 Stunden, die 315 Mitglieder in den vier Ortsfeuerwehren der Gemeinde bei 800 Diensten 2018 geleistet hätten. Er sprach seine Hochachtung für das Engagement aus und lobte die hervorragende Zusammenarbeit.

Miriam Sassen und Tomke Wemken wurden zu Feuerwehrfrauen befördert, Wilko Brandt ist nun Feuerwehrmann und Sascha Siemer wurde zum Oberfeuerwehrmann ernannt.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok