Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Wiefelstede Das Wetter hatten sie schon mal auf ihrer Seite: Am Wochenende haben sich sie Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Wiefelstede in einem Wettkampf gemessen. Der Einladung der Ortsfeuerwehr Wiefelstede waren die Ortsfeuerwehren Gristede, Mollberg, Metjendorf, Neuenkruge-Borbeck und Spohle gefolgt. Eine große Anzahl von Zuschauern verfolgte den Wettkampf der sechs Gruppen. Der Wiefelsteder Ortsbrandmeister Dennis Koopmann moderierte sehr interessant und spannend die Wettkämpfe und erklärte auch den Ablauf der Übungen. In der Pause zeigte die Jugendfeuerwehr Wiefelstede ihr Können: Sie führten die gleiche Übung vor wie die „Großen“, unter tosendem Applaus der Zuschauer.

Zur Siegerehrung wurden die Wehren von den stellvertretenden Bürgermeisterinnen Sylvia Bäcker und Katharina Dierks, dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Andree Steingräber sowie Ortsbrandmeister Dennis Koopmann und seinem Stellvertreter Willfried Klever empfangen.

Sieger wurde die Gruppe der Ortsfeuerwehr Wiefelstede, die den Pokal für den 1. Platz sowie einen neuen Wanderpokal, der vom Gemeindebrandmeister Heiko Bruns gestiftet wurde, in Empfang nahm. Den 2. Platz erreichte die Gruppe der Ortsfeuerwehr Spohle und den 3. Platz die Ortsfeuerwehr Gristede.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Endlich Platz für Feuerwehrleute

Der Alltag der Feuerwehrleute in Vreschen-Bokel ist seit vielen Jahren durch viele Einschränkungen geprägt. Das wird mit dem Neubau nun anders.

Wiefelstede „Das ist ein cooler Wagen“, sind sich Mika (13), Paul (12) und Linus von der Jugendfeuerwehr Wiefelstede einig. „Er ist modern und hat große Bildschirme, das Licht kann man dimmen und die Stühle sind auch cool“, erläutert Paul.

Montag, 19. Juni 2017

Großeinsatz nur eine Übung

Edewecht Großeinsatz am späten Freitagabend: Alle Feuerwehren aus der Gemeinde Edewecht wurden zu einem Brand nach Edewecht gerufen. Im Eckbereich Am Esch 11/Hauptstraße 128 stand ein Wohnhaus mit Bürogebäude in Flammen. Glücklicherweise entpuppte sich das Szenario, zu dem die Wehren aus Edewecht, Friedrichsfehn, Husbäke, Jeddeloh II und Osterscheps anrückten, als Gemeindeübung.

Am Montagabend stand ein Gebäude auf dem Bauhof „in Flammen“. 62 Kameraden rückten zu der Übung aus.

Loy Das gab es im gesamten Ammerland bisher noch nicht: Für 75-jährige Dienste im Feuerlöschwesen ist am Sonntag bei der Freiwilligen Feuerwehr Loy-Barghorn der Hauptfeuerwehrmann Helmut Ahrens geehrt worden. Dem 89-Jährigen wurde dafür von Bürgermeister Dieter von Essen im Feuerwehrhaus in Loy eine Urkunde überreicht.

Im überladenen VW Golf und zu schnell waren die Heranwachsenden in der Nacht zu Samstag im Ammerland unterwegs. Eine Kurve und ein Baum wurden den zum Teil nicht angeschnallten Insassen zum Verhängnis.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Schwerer Unfall am Morgen

Ipwege Schwer verletzt worden ist eine 28-jährige Autofahrerin am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Braker Chaussee

Großeinsatz für die Feuerwehr: Fünf Wehren mit 23 Fahrzeugen und 72 Mann rückten aus. Für eine Frau kam jede Hilfe zu spät.

140 000 Euro kostet der Neuankömmling. Er ist ab sofort einsatzbereit.

Nach oben