Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Mittwoch, 4. April 2018

Historischer Speicher völlig zerstört

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Dienstag, 3. April 2018, Autor: Frank Jacob
Schock am Ostermontag: Klaas Dürging, Vorsitzender des Heimatvereins Bad Zwischenahn, steht vor dem ausgebrannten „Bargfred“. Schock am Ostermontag: Klaas Dürging, Vorsitzender des Heimatvereins Bad Zwischenahn, steht vor dem ausgebrannten „Bargfred“. Bild: Doris Grove-Mittwede

Die rund 30 Einsatzkräfte brachten das Feuer unter Kontrolle. Wegen immer wieder aufflammender Glutnester musste das Dach teilweise abgedeckt werden.

Bad Zwischenahn Ein historisches Speichergebäude im Freilichtmuseum Bad Zwischenahn ist am frühen Ostermontagmorgen aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Gegen 5.45 Uhr rückten die Freiwilligen Feuerwehren Bad Zwischenahn und Aschhausen sowie vorsorglich ein Rettungswagen aus, teilt die Polizei mit. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der so genannte „Bargfred“ des Heimatvereins, ein alter Notspeicher aus massivem Eichenholz, in Flammen.

Den insgesamt etwa 30 Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es unter Einsatz von Löschwasser zügig, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Aufgrund immer wieder aufflammender Glutnester in dem Speichergebäude musste schließlich das Dach teilweise abgedeckt werden. Eine Brandwache wurde eingerichtet. Die Polizei Bad Zwischenahn war mit einer Funkstreifenwagenbesatzung vor Ort. Sie leitete ein Brandermittlungsverfahren ein und beschlagnahmte den Brandort.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok