Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 27. März 2018

Mit neuem Fahrzeug schneller vor Ort

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom
Bitte einsteigen: Der neue Mannschaftstransportwagen steht auch der Jugendfeuerwehr zur Verfügung. Bitte einsteigen: Der neue Mannschaftstransportwagen steht auch der Jugendfeuerwehr zur Verfügung. Bild: Drobinski

Hahn-Lehmden Über einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) kann sich die Freiwillige Feuerwehr Hahn freuen. Am Wochenende übergab Bürgermeister Dieter von Essen das Fahrzeug offiziell an Ortsbrandmeister Thorsten Menke. Mit diesem Wagen wird nicht nur die Feuerwehr Hahn modernisiert, auch die anderen Einheiten in der Gemeinde profitieren. Denn: Auch wenn der MTW seinen Standort in Hahn-Lehmden hat, steht er den anderen Feuerwehren ebenfalls zur Verfügung.

Der bisherige Mannschaftswagen erfüllte die Bedingungen nicht mehr, die an eine effektiv handelnde Feuerwehr gestellt werden, um möglichst schnell am Einsatzort zu sein. Zudem hinterließ das Alter seine Spuren. Die 7100 Euro, die für das Altfahrzeug noch erzielt wurden, flossen in die Gesamtsumme von 48 454,53 Euro ein, die das neue Fahrzeug mit Blaulicht und Beschriftung kostete. Da das alte Fahrzeug damals über Spendengelder aus der Bevölkerung finanziert worden war, war Menke froh, „dass sich diese Spendengelder beim neuen Fahrzeug in der Blaulichtanlage und der Außengestaltung wiederfinden.“

Von Essen ist es wichtig, die Feuerwehren in der Gemeinde auf technisch neuem Stand zu halten. „In 2017 sind die Einsätze bei den Rasteder Feuerwehren weiter gestiegen. Sie lagen bei 237. In all diesen Fällen hat sich gezeigt, dass wir uns auf unsere Feuerwehr verlassen können“, führte er aus, bevor er den symbolischen Schlüssel für das Fahrzeug überreichte. Wichtig ist ihm und der Verwaltung auch die Sicherheit der ehrenamtlich Tätigen. In diesem Jahr sind 30 000 Euro für die Anschaffung von 120 Schutzhelmen und 50 Helmlampen in den Haushalt aufgenommen worden. Dazu wird ab 2019 über einen zeitnahen Zeitraum neue Schutzkleidung für die Kameraden angeschafft.

Die Anschaffung des neuen MTW verlief relativ schnell. Im Herbst 2016 gab es die ersten Gedankenspiele, das alte Fahrzeug auszuwechseln. Im Juli 2017 schrieb die Gemeinde die Anschaffung des Fahrzeuges aus, worauf sich zwei Anbieter meldeten. Anfang 2018 wurde das Fahrzeug schließlich ausgeliefert. „Die Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Rastede verfügen jetzt insgesamt über 19 Fahrzeuge mit einem Gesamtwert von gut 2,2 Millionen Euro“, machte von Essen deutlich.

Zufrieden zeigte sich auch Gemeindebrandmeister Ingo Riediger. „Dieses Fahrzeug löst ein Provisorium ab. Damit werden Feuerwehrkameraden schneller am Einsatzort sein, weil sie die Möglichkeit haben, sich auch im Wagen umzuziehen und sich auf den Einsatz vorzubereiten.“ Neben Personen kann der neue MTW auch Materialien zu den Einsätzen transportieren.

Freuen werden sich auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hahn. „Jetzt haben wir einen vernünftigen Wagen, um mit der Gruppe zu Wettkämpfen zu fahren oder diesen bei Ausflügen einzusetzen“, zeigte sich Menke sehr zufrieden.

Nach oben