Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Mittwoch, 28. Februar 2018

23 Einsätze fordern die 42 Feuerwehrkameraden

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Mittwoch, 28. Februar 2018, Autor: Mareike Wübben
Blickten auf das Jahr 2017 zurück (von links): Markus Meyer, Patrick Brumund, Ingo Riediger, Dieter von Essen, Jürgen Scheel, Daniel Krummacker. Blickten auf das Jahr 2017 zurück (von links): Markus Meyer, Patrick Brumund, Ingo Riediger, Dieter von Essen, Jürgen Scheel, Daniel Krummacker. Bild: Anna Papenroth

Loy /Barghorn Egal ob Sturmtief, Küchenbrand oder Verkehrsunfall – die Freiwillige Feuerwehr Loy-Barghorn hat im Jahr 2017 wieder einige Einsätze gehabt. Auf das Jahr 2017 blickten die Kameraden und allen voran ihr Ortsbrandmeister Markus Meyer auf ihrer Hauptversammlung zurück.

• Die Einsätze

Im Jahr 2017 wurden die Kameraden zu 23 Einsätzen gerufen und leisteten dort 497 Einsatzstunden. Darunter waren sieben Brände, sechs Verkehrsunfälle und sechs Mal rückte die Wehr wegen Sturm- und Unwetterschäden aus. So brannte beispielsweise ein Maishäcksler bei Erntearbeiten oder es wurde ein Brand durch vergessenes Essen ausgelöst.

• Personelle Situation

Zum Stichtag 31. Dezember 2017 waren 42 Kameraden aktiv, insgesamt 15 Kameraden engagierten sich in der Altersabteilung. In der Jugendfeuerwehr bereiten sich elf Jungen und vier Mädchen auf den Dienst bei den „Großen“ vor. Zwei Zugänge verzeichnete Markus Meyer aus der Jugendabteilung, ein Feuerwehrmann trat in die Altersabteilung über.

• Aus- und Weiterbildung

„Wie schon seit vielen Jahren bewährt, wurde die Ausbildung in zwei Gruppen vorgenommen. Die Gruppen werden von den beiden neuen Gruppenführern Thomas Niehus und Kai Dörgeloh geführt. Ergänzt wurde die Ausbildung durch Übungsdienste im Rahmen des allgemeinen Dienstes“, erklärt Ortsbrandmeister Meyer. Auch wurde im Juli 2017 eine Einsatzübung in Loyermoor absolviert.

Insgesamt 30 Dienste wurden abgehalten, es gab zwei Mitgliederversammlungen sowie 24 Ausbildungs- und Übungsdienste. So wurden insgesamt 1380 Dienststunden abgeleistet. Weiter wurden noch etwa 429 Stunden für sonstige Dienste wie z.B. Atemschutz, Reinigung der Löschteiche oder Funkdienste erbracht. „Zusammen mit den Einsatzstunden kommen wir auf eine Gesamtstundenzahl von 4047 Stunden“, so Meyer.

• Veranstaltungen

Der Festausschuss hatte im März 2017 zum Grünkohlessen eingeladen, im April beteiligten sich die Kameraden an der Dorfreinigung. Auch das alljährliche Osterfeuer wurde im April auf Folte’s Wiese abgebrannt, wie Meyer erläuterte. Weiterer fester Termin im Kalender war das Maibaumsetzen auf dem Schulhof. Auch auf dem Loyer Weihnachtsmarkt waren die Feuerwehrleute bei Auf- und Abbau sowie beim Verkauf von Pommes und beim Ausweisen der Parkplätze im Einsatz.

• Ehrungen

Patrick Brumund wurde für seine 25-jährige treue zur Einheit geehrt, Hergen Backhaus ist seit 25 Jahren Getränkewart. Herbert Niehus erhielt die Silberne Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes. Die beste Dienstbeteiligung hatten Kai Dörgeloh, Eike Bergel, Tom Vogel, Jan Gerken, Ryko Bunjes und Olaf Niehus. Kai Dörhgeloh erhielt ein Präsent für 10 mal in Folge mit der besten Dienstbeteiligung bei der Wehr.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok